GRÜNDERPREIS 2016

Mit dem "Gründerpreis der Region Wiesbaden" werden seit 2007 junge Unternehmen aus Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis ausgezeichnet.

Partner in der Auslobung dieses Preises sind die Landeshauptstadt Wiesbaden, der Rheingau-Taunus-Kreis, die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, die Handwerkskammer Wiesbaden sowie Exina e.V. . Neben der hohen öffentlichen Aufmerksamkeit, die den Preisträgern zu Teil wird, ist die Auszeichnung mit attraktiven Preisgeldern verbunden, die von Unternehmen der Region gestiftet werden.

Die Preisträger 2016 sind:

Kategorie Dienstleistung / Freie Berufe

1. Preis: Tanja Lenz, Strategy for Brands, Wiesbaden
2. Preis: Andrea Munro und Jens Pietring, Home Instead-Wiesbaden, Wiesbaden

Kategorie Handwerk / Technik

1. Preis: Adolf Rathschlag, Lemacher Hydraulik, Idstein
2. Preis: Barbara Gawin, Kosmetikpraxis Gawin, Wiesbaden

Kategorie Innovation

1. Preis: Joana Sandkühler und Jonas Berger, NOglla, Wiesbaden
2. Preis: Oliver Fritz, Purple Green, Wiesbaden

Alle am Stichtag - 23. September 2016 - vorliegenden Bewerbungen wurden in einem ersten Schritt gesichtet. Hierbei ausgewählte Bewerber erhielten im nächsten Schritt Gelegenheit, ihre Gründung und ihr Unternehmen kurz persönlich einer unabhängigen Jury zu präsentieren. Die Präsentationen erfolgten am 14. Oktober 2016. Die Auswahl erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges, je Kategorie wurden zwei Preisträger - Platz 1 und 2 - ermittelt.

Höhepunkt war die feierliche Auszeichnung aller Gründerpreisträger für das Jahr 2016, welche am 23. November 2016 in der Brentanoscheune in  Oestrich-Winkel im Rheingau stattfand.

Weitere Informationen sowie Bilder und Filme zu den Preisträgern finden Sie unter www.wiesbaden.de.


Um sich für den Gründerpreis zu bewerben, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Bedingungen zur Teilnahme

  • Unternehmensgründungen der Jahre 2012 bis 2015
  • Vollerwerbstätigkeit
  • Unternehmenssitz in Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis oder Hochheim
  • Vollständige Bewerbungsunterlagen müssen spätestens am 23. September 2016 vorliegen.

Beurteilungskriterien

  • Geschäftsidee der Gründung, zum Beispiel Originalität
  • Zielgruppe des Angebotes
  • Wirtschaftlicher Erfolg der Gründung, zum Beispiel nachhaltige Erfolgsaussichten, erzielter Umsatz, geschaffene Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze
  • Rahmenbedingungen, zum Beispiel erschwerende Bedingungen wie etwa Gründung aus der Arbeitslosigkeit, Alter oder familiäre Besonderheit wie alleinerziehend etc.
  • Gründungen, die den Grundgedanken des "Social Business" im unternehmerischen Ansatz tragen

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

PRESSEMITTEILUNGEN

19.01.2021

Sieben Parteien und Gruppierungen treten bei Wahl für Kreistag an

Wahlen

Kommunalwahl am 14. März 2021: Wahlausschuss tagte am Freitag / Circa 150.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen, neuen Kreistag zu bestimmen


14.01.2021

Mobilfunk-Versorgung mit LTE und 5G im Rheingau-Taunus-Kreis verbessert sich kontinuierlich

Kreisentwicklung

Landrat Frank Kilian verweist zudem auf Mobilfunk-Förderprogramme des Landes Hessen / Ausbau schreitet voran


14.01.2021

Auch Corona kann das Sozialraumprojekt nicht stoppen

ProJob

Rüdesheim: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen ist die Motivation bei den elf Langzeitarbeitslosen ungebrochen / Herausforderungen werden gemeistert


WETTER

Mittwoch, 20.01.2021
bedeckt
bedeckt
0 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
Donnerstag, 21.01.2021
bedeckt
bedeckt
5 °C (Nacht)
8 °C (Tag)
Freitag, 22.01.2021
leichter Regen
leichter Regen
0 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon