JAGD- UND FISCHEREIBEHÖRDE

Für die Ersterteilung eines Jagdscheines sowie die Abnahme der Fischerprüfung sind in der Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises die Untere Jagdbehörde sowie die Untere Fischereibehörde zuständig.

Jagdschein

Aufgrund der am 20. Februar 2020 in Kraft getretenen Änderung des Waffengesetzes ist die Untere Jagdbehörde seit Kurzem verpflichtet, vor dem Ausstellen oder Verlängern von Jagdscheinen eine Überprüfung der Zuverlässigkeit beim Landesamt für Verfassungsschutz durchzuführen.

In diesem Zusammenhang kann es zu Verzögerungen bei der Ausstellung von Jagdscheinen kommen.

Die Rückmeldungen des Landesamtes für Verfassungsschutz erfolgten bisher zeitnah, so dass zurzeit beantragte Jagdscheine ausgestellt werden können.


Alle Personen, die die Jagd ausüben wollen oder auch Pächter eines Revieres sind, benötigen einen gültigen Jagdschein. Dieser wird nach dem erfolgreichen Ablegen der Jägerprüfung erteilt. Die Gebühren betragen für einen Jahres-Jagdschein 80,00 EUR und für einen Drei-Jahres-Jagdschein 190,00 EUR.

Wir benötigen von Ihnen folgende Unterlagen:

bei Ersterteilung:

  • Antrag auf Erteilung eines Jagdscheines
  • Prüfungszeugn is der Jägerprüfung
  • Bescheinigung der Jagdhaftpflichtversicherung
  • zwei Passbilder

bei Verlängerung:

  • Jagdschein
  • Bescheinigung der Jagdhaftpflichtversicherung
  • ggf. ein Passbild.

Fischereischein

Alle Personen, die das Fischen oder das Angeln ausüben wollen, benötigen einen gültigen Jahresfischereischein. Ein Fischereischein kann erstmals erteilt werden, wenn der Antragsteller nachweist, dass er eine Fischerprüfung bestanden hat. In der Prüfung hat er ausreichende Kenntnisse über die Arten der Fische, der Hege der Fischbestände und Pflege der Fischgewässer, die Fanggeräte und deren Gebrauch, die Behandlung gefangener Fische und die fischereirechtlichen, tierschutzrechtlichen und naturschutzrechtlichen Vorschriften nachzuweisen. Zur Fischerprüfung dürfen nur Personen zugelassen werden, die an einem vom Landesfischereiverband Hessen e.V. angebotenen Lehrgang zur Vorbereitung auf die Fischerprüfung erfolgreich teilgenommen haben. Die Fischereischeine werden nach erfolgreicher Prüfung und Vorlage des Prüfungszeugnisses von den für den Wohnsitz zuständigen Stadt- und Gemeindeverwaltungen erteilt.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

PRESSEMITTEILUNGEN

29.05.2020

Kreiseigene Turn- und Sporthallen können bis auf wenige Ausnahmen ab 3. Juni von Vereinen genutzt werden

Sport

Landrat Frank Kilian: Einige Hallen werden für schulische Zwecke benötigt / Ersten vier Wochen der Sommerferien stehen Hallen zur Verfügung


29.05.2020

„Wir hoffen mit einem blauen Auge aus der Corona-Krise herauszukommen“

Tourismus

Landrat Frank Kilian besucht Taunus Wunderland /

Freizeitpark-Chef Otto Barth junior erläutert die Lage nach der Eröffnung


29.05.2020

Kreis-Gesundheitsamt hebt Quarantäne für die Gemeinschaftsunterkunft Lochmühle auf

Gesundheit

Landrat Frank Kilian: Auch die Tests in der Unterkunft in Lorch sind alle negativ


WETTER

Dienstag, 02.06.2020
leicht bewölkt
leicht bewölkt
11 °C (Nacht)
24 °C (Tag)
Mittwoch, 03.06.2020
wolkig
wolkig
14 °C (Nacht)
25 °C (Tag)
Donnerstag, 04.06.2020
leichter Regen
leichter Regen
13 °C (Nacht)
16 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon