BÜRO FÜR GLEICHSTELLUNGSFRAGEN UND FRAUENANGELEGENHEITEN

Die Mütter und Väter des Grundgesetzes legten in Artikel 3, Absatz 2 fest:

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt."

und in Artikel 3, Absatz 3:

"Niemand darf wegen seines Geschlechts (...) benachteiligt werden."

Das Büro für Gleichstellungsfragen wirkt an der Umsetzung dieses Verfassungsauftrages mit, um die berechtigten Interessen von Frauen und Männern im Rheingau-Taunus-Kreis im gesellschaftlichen und beruflichen Kontext zu stärken. Geschlechterdemokratie oder Gender Mainstreaming brauchen weitere inhaltliche Vorgaben. Ziel ist der Abbau von überholten Rollenvorstellungen und die Stärkung eines selbst bestimmten und souveränen Frauenbildes in der Öffentlichkeit.

Kommunale Arbeitsschwerpunkte

nach der Hessischen Gemeindeordnung und der Hessischen Landkreisordnung (HGO/HKO)

  • Vernetzung mit Frauenbeaftragten in den Kommunen (Kontaktliste)
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Wahrnehmung ungerechter geschlechtsspezifischer Lebenswirklichkeiten
  • Informationsveranstaltungen wie
       - Internationaler Frauentag (08. März) / Frauenpreis des RTK
       - Keine Gewalt an Frauen (25. November)
       - Equal Pay Day
       - Girls Day
  • Einzelberatungen von Menschen in schwierigen Lebenslagen (nach Voranmeldung)
  • Informationen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Familienwegweiser)

Verwaltungsinterne Arbeitsschwerpunkte

nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz (HGlG)

  • Beratung und Unterstützung der Dienststelle laut Gesetz (Flyer unter Formulare/Publikationen)
  • Beteiligung an personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen
  • Kinder-Ferienbetreuung für Beschäftigte
  • Fortbildungsangebote für Beschäftigte
  • Mitwirkung am Frauenförderplan
  • Fair in der Sprache (Flyer unter Formulare/Publikationen)

Die Internen Frauenbeauftragten sind nach dem HGlG bestellt und überwachen die Durchführung dieses Gesetzes, welches ihnen zahlreiche Gestaltungs- und Kontrollmöglichkeiten gibt. Hierzu gehören u.a. die Verbesserung der beruflichen Chancen für Frauen in der Verwaltung, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ebenso, wie die Beseitigung der bestehenden Unterrepräsentanz.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

PRESSEMITTEILUNGEN

19.08.2019

Willsch stattet Eva Hertel Antrittsbesuch ab

Kreisausschuss, Kreistag

Der Kreistagsvor­sitzende Klaus-Peter Willsch stattete jüngst der neuen Leiterin der Polizei­direktion Rheingau-Taunus, Eva Hertel, einen...


16.08.2019

Kita-Einstieg: AWO erweitert Angebot im Rheingau

Jugendhilfe, Jugendförderung

Schwerpunkt Gemeinschafts­unterkunft Lorch und örtliche Kindertages­stätten


15.08.2019

Landrat Kilian nahm an Polizei­kontrolle im Wispertal teil

Verkehr (allgemein)

Motorräder im Visier: zu laut, zu schnell / Technische Verän­derungen überprüft


WETTER

Dienstag, 20.08.2019
bedeckt
bedeckt
13 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
Mittwoch, 21.08.2019
leicht bewölkt
leicht bewölkt
10 °C (Nacht)
22 °C (Tag)
Donnerstag, 22.08.2019
leicht bewölkt
leicht bewölkt
12 °C (Nacht)
24 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon