PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:05.07.2021
Kategorie: Gesundheit
Autor: Pressestelle

Sonderimpfaktion mit Johnson & Johnson im Impfzentrum Eltville

Impfzeitraum: 9. Juli 2021 ab 18:00 Uhr / Terminvergabe erfolgt über Onlineportal

Die Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises und der Betreiber des Impfzentrums am Wiesweg 7 in Eltville, EcoCare, unterbreiten kurzfristig ein Impfangebot mit dem nur einmal zu verabreichenden Impfstoff Janssen der Firma Johnson & Johnson für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ab 18 Jahren im Rheingau-Taunus-Kreis. Die Sonderaktion beginnt am Freitag, 9. Juli 2021 um 18:00 Uhr, nach dem regulären Betrieb im Impfzentrum und wird dort – entsprechende Buchungen vorausgesetzt – bis 1 Uhr nachts fortgesetzt. In dieser Sonderaktion wird ausschließlich das Vakzin von Johnson & Johnson verimpft.

Die Terminvergabe für die Impfaktion erfolgt digital über das dafür eingerichtete Onlineportal unter www.etermin.net/EcoCare-Impfzentrum-RTK. Es werden mehrere Impfstraßen im Impfzentrum für die Sonderaktion geöffnet, für die Terminbuchung ist aber die Auswahl der Impfstraße unerheblich. Nach erfolgreicher Terminbuchung wird eine Terminbestätigung per E-Mail versendet. Insgesamt stehen 500 Impfdosen zu Verfügung. „Sollte die gesamte Menge verimpft werden, ist eine Wiederholung dieser Aktion innerhalb des Monats Juli denkbar“, berichtet Landrat Frank Kilian. Die Aktion richtet sich an alle Personen, die bisher noch keinen Impftermin erhalten haben und eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson möchten. Auch Bürgerinnen und Bürger, die bereits auf der Impfspringerliste des Kreises registriert sind, können sich für diese Sonderaktion anmelden.

Zum Impftermin muss die eigene Krankenkassenkarte, der Personalausweis, der Impfausweis (wenn vorhanden) und gegebenenfalls die eigene Medikamentenliste ins Impfzentrum mitgebracht werden. Darüber hinaus werden alle Impfwilligen gebeten, zu ihrem Termin auch das Aufklärungssmerkblatt sowie die Anamnese und Einwilligungserklärung ausgefüllt mitzuführen.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den hochwirksamen Vektor-basierten Impfstoff von Johnson & Johnson für Personen ab 60 Jahren. Unterhalb dieser Altersgrenzen bleibt der Einsatz des Impfstoffs laut STIKO-Empfehlung indes nach ärztlicher Aufklärung und bei entsprechender Risikoakzeptanz der zu impfenden Person ebenfalls möglich. Diese Personen sind ausdrücklich aufgefordert, sich vor der Terminvereinbarung an geeigneter Stelle, z.B. über die Empfehlungen der STIKO auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes über eventuelle Risiken zu informieren und diese sorgfältig für sich persönlich abzuwägen.
Falls sich im Impfzentrum herausstellt, dass eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, können diese Personen keine Impfung erhalten.

Ebenso wie für die übrigen drei derzeit in der Europäischen Union (EU) bzw. in Deutschland zugelassenen Impfstoffe konnte für den Impfstoff von Johnson und Johnson eine hohe Schutzwirkung von mindestens 80 Prozent gegen eine schwere COVID-19-Erkrankung bereits in den Zulassungsstudien bzw. in nachfolgend durchgeführten nicht-randomisierten Beobachtungsstudien nachgewiesen werden.
Zwei Wochen nach der einmaligen Impfung mit diesem Vakzin gilt man als vollständig geimpft.

„Dieses Angebot ist ein weiterer, wichtiger Schritt, um den Impffortschritt im Kreis weiter voranzutreiben und kommt rechtzeitig als Auftakt zu den anstehenden Sommerferien“, so die Leiterin des Krisenstabes Liane Schmidt.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Samstag, 25.09.2021
sonnig
sonnig
10 °C (Nacht)
21 °C (Tag)
Sonntag, 26.09.2021
leichter Regen - Schauer
leichter Regen - Schauer
14 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
Montag, 27.09.2021
wolkig
wolkig
13 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon