PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:06.12.2019
Kategorie: Kreisentwicklung
Autor: Pressestelle

Netzausbau: rund 2,5 Millionen Euro Landesmittel für Glasfaserausbau im Rheingau-Taunus-Kreis

Netzausbau: rund 2,5 Millionen Euro Landesmittel für Glasfaserausbau im Rheingau-Taunus-Kreis.

Digitalministerin Sinemus überreicht Zuwendungsbescheid zum Ausbau des leistungsfähigen Breitbandnetzes an Landrat Kilian

„Wir sorgen mit der zügigen Umsetzung unserer Gigabit-Strategie in den kommenden Jahren überall in Hessen für Glasfaser-Hochleistungszugänge zum Internet, insbesondere im ländlichen Raum. Wir decken damit die digitalen Bedarfe von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen. Die Möglichkeit, jederzeit sehr schnell große Datenmengen übermitteln zu können, erschließt neue Wertschöpfungspotenziale. Durch den Zugang zu digitaler Aus- und Weiterbildung, zu smarten internetbasierten Produkten und Dienstleistungen oder allgemein zum schnellen Austausch von Informationen und Wissen - Komfort und Lebensqualität steigen“, hob Sinemus hervor.
Die Digitalministerin übergab dazu in Taunusstein einen Zuwendungsbescheid des Landes Hessen an den Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Frank Kilian. Die Hessische Landesregierung unterstützt diesen Ausbau mit rund 2,5 Millionen Euro. Neben 34 Schulen sollen 8.239 Haushalte sowie 209 Unternehmen bis Ende 2021 mittels zukunftsfähiger Glasfasertechnologie mit Bandbreiten von mind. 50 Mbit/s versorgt werden. Im Rahmen des Vorhabens sollen rund 121 km Tiefbau realisiert, 476 km Glasfaser und 46 km Lehrrohre neu geschaffen werden.

„Digitale Bildung kann nur funktionieren, wenn auch die Mittel für Netzanschluss und digitale Ausstattung zur Verfügung stehen. Aktuell sind rund 85 Prozent der Schulen in Hessen direkt mit Glasfaser angeschlossen, projektiert oder befinden sich im laufenden Ausbau. Eine gute digitale Infrastruktur ist auch ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen und wir können den ländlichen Raum nur durch eine vernünftige digitale Anbindung für dort ansässige Firmen attraktiv halten“, so Sinemus. „Der Ausbau digitaler Netze ist eine Gemeinschaftsleistung. Nur im Verbund zwischen Wirtschaft und öffentlicher Hand, was kommunale Unternehmen ausdrücklich miteinschließt, können wir die Digitalisierung voranbringen“, unterstrich die Ministerin und stellte auch das Engagement des Landkreises heraus.

Der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Frank Kilian, ergänzte: „Internet und schnelle Breitbandanbindungen sind nicht nur Voraussetzung für die Digitalisierung der Wirtschaft und der Industrie, sondern besonders auch für die Ausbildung und Bildung. Deshalb werden 34 Schulen im Rheingau-Taunus-Kreis mit einem direkten Glasfaseranschluss ausgestattet. Eine dieser Schulen ist das Gymnasium in Taunusstein. Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie der Kreis stellen zusammen rund 1,8 Millionen Euro bereit. Zusammen mit den Fördermitteln von Bund und Land gut angelegtes Geld und eine wertvolle Investition in die Zukunft unserer Region.“

„Wir sind in Hessen bereits sehr gut aufgestellt und beim Breitbandausbau in hervorragender Position und wir werden weiterhin zuverlässig in die Zukunftsfähigkeit unseres Landes investieren“, so Sinemus. Für den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Hessen stellt das Land in den nächsten Jahren mehrere Millionen Euro zur Verfügung, alleine im Nachtragshaushalt 2019 sind rund 106 Millionen Euro eingeplant. Hinzu kommen 50 Millionen Euro für den Ausbau der Mobilfunknetze in Hessen. Die Hessische Landesregierung hat in der Gigabitstrategie die Anbindung von Schulen, Krankenhäusern und Gewerbegebieten an das Glasfasernetz als vorrangiges Ziel definiert. Insgesamt soll die Spitzenposition unter den deutschen Flächenländern bei der Breitbandversorgung weiter ausgebaut werden.

Foto: (v.l.n.r.): RTK-Schuldezernent Rainer Scholl, Klaus-Peter Willsch MdB, Taunussteins Bürgermeister Sandro Zehner, Schulleiter OStD Matthias Gotthardt, Prof. Dr. Kristina Sinemus (Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung), Landrat Frank Kilian, Petra Müller-Klepper MdL, Achim Stab (Leiter Wirtschaftsförderung und Breitbandkreiskoordinator im RTK) und Vesna Datta von der Deutschen Telekom (Leiterin Produktion Technische Infrastruktur Mainz).

Quelle: Pressemitteilung Hessisches Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Samstag, 26.09.2020
leichter Regen
leichter Regen
7 °C (Nacht)
11 °C (Tag)
Sonntag, 27.09.2020
bedeckt
bedeckt
6 °C (Nacht)
11 °C (Tag)
Montag, 28.09.2020
bedeckt
bedeckt
5 °C (Nacht)
10 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon