PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:16.08.2019
Kategorie: Jugendhilfe, Jugendförderung
Autor: Pressestelle

Kita-Einstieg: AWO erweitert Angebot im Rheingau

Schwerpunkt Gemeinschaftsunterkunft Lorch und örtliche Kindertagesstätten

„Kinder, die bisher nicht oder nur unzureichend von der institutionellen Kindertagesbetreuung erreicht werden, an diese heranzuführen und in das frühpädagogische Bildungssystem zu integrieren, ist Ziel des Bundesprogrammes ‚Kita-Einstieg‘ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Darum engagiert sich der Landkreis seit knapp zwei Jahren in diesem Bundesprogramm, so Jugendhilfedezernentin Monika Merkert.
„Die Teilnahme an diesem Projekt ermöglicht es uns, frühpädagogische Angebote mit Fachkräften, Elternbegleitern und ‚Kulturdolmetschern‘ zu entwickeln, frühzeitig persönliche Kontakte zu Familien aufzunehmen und die Betreuungsangebote bekannt zu machen. Dies ist eine sehr gute Ergänzung zu unseren bisherigen Angeboten“, sagt die Dezernentin weiter. Seit dem 15. Juni 2019 hat die AWO Rheingau-Taunus im Rahmen des Bundesprogrammes den Standort Rheingau übernommen und kann sich nun über eine Zuwendung in Höhe von 47.539,12 € freuen.

Das Bundesprogramm Kita-Einstieg richtet sich an Familien mit Fluchterfahrung und Familien aus stark belasteten Sozial- und Wohnverhältnissen, deren Kinder bis jetzt noch nicht oder nur unzureichend von den Angeboten der frühkindlichen Förderung erreicht wurden. Diese sollen durch niederschwellige Spielangebote und umfassende Beratung der Eltern an das frühpädagogische Bildungssystem herangeführt und integriert werden.
Arbeitsschwerpunkt der AWO am Standort Rheingau wird in der Gemeinschaftsunterkunft in Lorch und in den örtlichen Kitas liegen. Dort sollen die Kinder der Zielgruppen erste Erfahrungen in frühkindlichen Gruppenprozessen sammeln und sich mit den Örtlichkeiten der öffentlichen Betreuung vertraut machen.
Im Rheingau-Taunus-Kreis wird das Projekt an insgesamt vier Standorten durchgeführt (Idstein, Taunusstein, Bad Schwalbach und im Rheingau). Es wird zentral durch den Fachdienst Jugendhilfe koordiniert.

Die frühpädagogischen Förderangebote werden am Standort Rheingau durch die Fachkraft für den Kita-Einstieg, Johannes Rezun umgesetzt.
Kontakt: Johannes Rezun, Telefon 0151 10404699, E-Mail: kita-einstieg-rheingau@awo-rtk.de.
Die neuen Angebote demnächst vorgestellt.

Weitere Informationen sind auch bei der Netzwerk- und Koordinierungsstelle für den Kita-Einstieg im Kreishaus erhältlich.
Kontakt: Ernst Wittmann, elefon 06124 510-123, E-Mail: ernst.wittmann@rheingau-taunus.de.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Freitag, 20.09.2019
sonnig
sonnig
5 °C (Nacht)
16 °C (Tag)
Samstag, 21.09.2019
sonnig
sonnig
9 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
Sonntag, 22.09.2019
bedeckt
bedeckt
11 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon