PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:29.11.2021
Kategorie: Gesundheit
Autor: Pressestelle

Impfstation in Taunusstein eröffnet

Am 29. November 2021 eröffnete der Rheingau-Taunus-Kreis die Impfstation in Taunusstein

Großer Andrang lässt bald zweites Impfteam starten

Um allen Bürgerinnen und Bürgern ein noch umfassenderes Impfangebot zu machen, eröffnete der Rheingau-Taunus-Kreis am Montag, dem 29. November 2021 die neue Impfstation in der Silberbachhalle in Taunusstein-Wehen.
Das eigens für die neue Impfstation beim Land beantragte Personal blickte bereits bei der Eröffnung um 11:00 Uhr einer langen Schlange wartender Personen entgegen, die sich über den gesamten Parkplatz der Silberbachhalle zog.

„Wir freuen uns über den großen Zulauf bereits am Eröffnungstag, werden aber heute nicht allen Wartenden ein Impfangebot machen können“, so der Leiter der Impfstationen Reiner Oswald. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden und den Impffortschritt weiter zu beschleunigen, soll schon bald ein zweites neues Team in der Silberbachhalle beim Impfen unterstützen. Mit den drei Impfteams, die aktuell in Eltville eingesetzt sind und dem Team, das die mobilen Impfungen in Alten- und Pflegeheimen sicherstellt, wären dann insgesamt schon sechs Impfteams im Rheingau-Taunus-Kreis im Einsatz.

In der Impfstation in Wehen wird montags bis freitags von 11:00 bis 17:00 Uhr ohne Anmeldung und ohne Terminvergabe geimpft.
Wie in der Impfstation in Eltville, die parallel weiterbetrieben wird, finden dabei grundsätzlich die Vakzine von BioNTech, Moderna und Johnson&Johnson Verwendung. Während BioNTech nach wie vor der am stärksten nachgefragte Impfstoff ist, erreichen den Rheingau-Taunus-Kreis derzeit jedoch immer geringere Mengen dieses Vakzins. Diese Entwicklung wird sich auch unmittelbar auf die Impfangebote des Rheingau-Taunus-Kreises auswirken. „Meine dringende Bitte: Schützen Sie sich und andere und nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit dem ebenso wirksamen Impfstoff Moderna impfen zu lassen“, appelliert Landrat Kilian.  Dies gilt auch für die sogenannten Boosterimpfungen, die ebenfalls in der Silberbachhalle angeboten und gemäß der aktuellen Impfstoffzulassung mit einem Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis durchgeführt werden.
Für alle Impfungen sind ein gültiges Ausweisdokument, die Krankenkassenkarte und der Impfpass (falls vorhanden) mitzubringen.

Neben der Ausweitung des Impfangebots durch mobile Teams, bedenkt der Rheingau-Taunus-Kreis auch einen möglichen Einsatzbefehl seitens des Landes zur erneuten Einrichtung eines Impfzentrums. In Absprache mit der Stadt Taunusstein und Bürgermeister Sandro Zehner stünde auch dafür die Silberbachhalle in Taunusstein-Wehen zur Verfügung. „Um die Sporthallen in Eltville nicht erneut zu belegen und aus Rücksicht auf die Bürgerinnen und Bürger, die für eine Impfung bislang einen weiten Weg nach Eltville auf sich nehmen mussten, wäre es in diesem Fall nur konsequent, ein Impfzentrum im Untertaunus einzurichten“, so Landrat Kilian.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Donnerstag, 27.01.2022
bedeckt
bedeckt
-2 °C (Nacht)
3 °C (Tag)
Freitag, 28.01.2022
wolkig
wolkig
1 °C (Nacht)
4 °C (Tag)
Samstag, 29.01.2022
bedeckt
bedeckt
2 °C (Nacht)
7 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon