PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:11.05.2018
Kategorie: Sport
Autor: Pressestelle

„Ihr seid Sympathie­träger des Kreises“

Das Quartett der SG Orlen präsentierte ihre Einrad-Kür.

Sportlerehrung 2018: Landrat Kilian und Sportkreis-Vorsitzender Schmidt zeichnen insgesamt 287 erfolgreiche Athleten aus unterschiedlichen Sportarten aus

„Ihr seid Sympathieträger des Kreises“, ruft Manfred Schmidt, Vorsitzender des Sportkreises, den weit über 200 Zuhörern in der Aula der Nikolaus-August-Otto-Schule zu. Gemeinsam mit Landrat Frank Kilian und Sportdezernent Hans Rodius zeichnete Schmidt im Anschluss etwa 200 (anwesende) der genau 287 erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreisgebiet des Jahres 2017 aus. Kilian und Schmidt freuten sich zudem, dass sich die Sportlerehrung des Kreises mittlerweile zu „dem Event des heimischen Sports“ entwickelt hat, das (fast) niemand versäumen will. „Einige unserer erfolgreichsten Athletinnen und Athleten sind heute schon wieder in Wettkämpfen, um neue Erfolge zu erringen, weshalb sie nicht hier sein können“, betonte Frank Kilian.

Kilian und Schmidt würdigten zudem die Bedeutung des Sports und der Vereine für die Gesellschaft. So sprach Schmidt davon, dass „das Sozialsystem ohne die Sportvereine in eine Schieflage gerät“. Und der Landrat wies darauf hin, dass die Sportler ihre beste Leistung selbstverständlich im Wettstreit als einzelne Person oder im Team erbringen müssen. „Doch ohne die vielen ehrenamtlichen Betreuer, Übungsleiter, die Mitglieder der Vorstände und die Funktionäre gibt es keine Vereinstätigkeit und auch keinen Übungs- und Sportbetrieb, weshalb ich den Ehrenamtlichen in unseren Vereinen danke“, so der Landrat. Wegen deren Bedeutung ehrt der Kreis auch immer Betreuer, Übungsleiter und Funktionäre, die diesen Dienst für die Vereine und die Gesellschaft seit Jahrzehnten ehrenamtlich leisten.

Lob gab es von Landrat Kilian für Sportlerinnen und Sportler, die in ganz unterschiedlichen Disziplinen antreten: „Wir hatten hier im Rheingau-Taunus-Kreis immer schon exzellente Athletinnen und Athleten. Ich erinnere da an die Rhönradturner aus Taunusstein, die den Namen des Kreises in die Welt tragen. Es gibt erfolgreiche Schützen und Kampfsportler. In diesem Jahr können wir aber auch in Sportarten punkten, die wir bisher nur selten auf unserem Tableau hatten: Fußballer, Basketballer, Volleyballer, Handballer. Ich nenne stellvertretend Paulina und Johannes Golla, die beiden Handballer aus Erbach, die bereits in die Jugend-Nationalmannschaft berufen wurden.“

Sportler, die auf Kreisebene, regional, überregional, national und auch schon international für viel Furore sorgten und schon so manchen Titel einheimsten. Etwa das Quartett im Einradsport der SG Orlen, das schon zu Beginn der Veranstaltung zeigte, dass es gar nicht so leicht ist, sich auf einem Einrad zu halten und fortzubewegen. Felicia Heiligendorff, Ramona und Lars Ungethüm sowie Sarah Gelking – bei den Junioren erreichten sie den vierten Platz bei den Deutschen Meisterschaft – zollten die Gäste viel Respekt und Anerkennung für die Kür, die sie auf der kleinen Bühne zeigten. Die Vier treten sonst auf einer viel größeren Fläche auf“, berichtete Moderatorin Martina Pawusch.

Zu den großen Nachwuchshoffnungen im Speerwurf zählt Lilly Urban vom TV 1904 Bermbach, die den ersten Platz bei den Deutschen Jugend-Meisterschaft
der unter 16-Jährigen erreichte und für diese wirklich herausragende Leistung mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. Das man auch im „hohen Alter“ noch Bestleistungen erbringen kann, bewies wieder einmal Arthur Hack von der TG Niedernhausen/LG-Main-Taunus-West der im Dreisprung Sieger der Hessischen Senioren Meisterschaften wurde. Zudem ehrten Kilian, Schmidt und Rodius zahlreiche Mannschaften, wie etwa die Basketballer des TV Idstein, die den Aufstieg in die nächst höhere Liga geschafft haben.

Im Rahmenprogramm zu den Ehrungen zeigten heimische Sportlerinnen und Sportler die Vielfalt des Sportes im Kreis. Neben den Einradfahrer der SG Orlen präsentierten sich die Tanzgruppe „DeLaries“ des VGA Hettenhain. Für Stimmung sorgte die Percussiongruppe der Musikschule Hünstetten-Taunusstein, die auch auf Pappkartons spielen konnten und zum Abschluss die jungen Sängerinnen der Nikolaus-August-Otto-Schule.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Donnerstag, 16.08.2018
sonnig
sonnig
14 °C (Nacht)
26 °C (Tag)
Freitag, 17.08.2018
wolkig
wolkig
16 °C (Nacht)
24 °C (Tag)
Samstag, 18.08.2018
sonnig
sonnig
14 °C (Nacht)
23 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon