PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:04.12.2018
Kategorie: Jugendhilfe, Jugendförderung
Autor: Pressestelle

Gegen Extre­mismus – Demokratie leben

Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert: Rheingau-Taunus-Kreis kann sich über Zuwendungsbescheid des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben in Höhe von 80.000 Euro freuen

„Ich freue mich sehr, dass der Rheingau-Taunus-Kreis unter Federführung des Jugendamtes den Zuschlag für die Teilnahme am Bundesprogramm ‚Demokratie leben‘ erhalten hat. Dieser ist mit einer Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für das Jahr 2019 in Höhe von 80.000 Euro verbunden“, so Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert nach Erhalt des Bescheides. „Wir müssen Demokratie immer wieder neu erkämpfen und jeden Tag neu erringen“, so die Dezernentin weiter.
 
Das Ziel des Programms ist der Kampf gegen Extremismus. Es gehe darum, sich der freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft in Deutschland bewusst zu werden, die eine freie Meinungsäußerung zulasse. Gleichzeitig müsse diese Gesellschaft auch wehrhaft sein. Taten mit rassistischem Hintergrund muss daher mit präventiven Maßnahmen begegnet werden. Zur Prävention gehören Projekte, wie sie im Rahmen des Programms „Demokratie leben“ vor Ort im Kreis nunmehr entwickelt werden können.

Das Bundesprogramm

Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit sind dauerhafte Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus, die Herausforderungen durch Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit und andere Bereiche zeigen die Vielzahl demokratie- und menschenfeindlicher Phänomene. Um ihnen kraftvoll entgegenzutreten, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft.

Zahlreiche Initiativen, Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland setzen sich tagtäglich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander ein. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es werden besonders Projekte gefördert, die sich in der Demokratieförderung und der Extremismusprävention engagieren. Das Programm setzt auf verschiedenen Ebenen an: Ziel ist es, Projekte sowohl mit kommunalen als auch mit regionalem und überregionalem Schwerpunkt zu fördern.
Im Rheingau-Taunus-Kreis wird besonderer Fokus auf die Einbindung von Jugendlichen gelegt. Es ist beabsichtigt, ein Jugendforum zu gründen, das eigenständig Projekte für Demokratie, Vielfalt und Toleranz umsetzen kann.

„Es ist notwendig, über Fragen der Demokratieentwicklung und des Umgangs mit Extremismus zu reden. Die Arbeit vor Ort mit den unterschiedlichsten Gruppierungen – das ist es, was ‚Demokratie leben‘ sich vorgenommen hat und was im Rheingau-Taunus-Kreis nunmehr umgesetzt werden soll“, so Monika Merkert abschließend. 

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Mittwoch, 19.12.2018
bedeckt
bedeckt
0 °C (Nacht)
3 °C (Tag)
Donnerstag, 20.12.2018
bedeckt
bedeckt
4 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
Freitag, 21.12.2018
wolkig
wolkig
5 °C (Nacht)
10 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon