PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:24.11.2021
Kategorie: Kreisentwicklung
Autor: Pressestelle

Eine Aktion zum Anfassen und Probesitzen

Landrat Frank Kilian bei der Eröffnung „Tag der E-Mobilität“ und bei seinem Rundgang über die Ausstellung.

Der vom Rheingau-Taunus-Kreis und seinem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien veranstaltete „Tag der E-Mobilität“ zog die Besucher in die Idsteiner Innenstadt

In der Idsteiner Innenstadt fand am Samstag, den 20. November 2021, das Forum Erneuerbare Energien statt. Unter dem Motto "Tag der E-Mobilität" hatte der Rheingau-Taunus-Kreis und das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. (kee) eine Ausstellung mit Elektrofahrzeugen und Vorträgen über die Elektromobilität organisiert, das großen Zuspruch erhielt. Auto an Auto reihten sich in der Schulze-Delitzsch-Straße aneinander, aber auch Pedelecs und Fahrräder konnten besichtigt werden, alle natürlich angetrieben durch erneuerbare Energien. "Als wir mit der Planung begannen, erreichte uns von Seiten der Autohäuser ein sehr großes Interesse. So viele wollten mitmachen und ihre Fahrzeuge präsentieren, wir konnten aufgrund des Platzangebotes gar nicht alle berücksichtigen", erklärte Yvonne Grein, Leiterin der Stabsstelle Kreisentwicklung in der Kreisverwaltung Bad Schwalbach.

Das Forum Erneuerbare Energien, das jedes Jahr von der Stabsstelle Kreisentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien zum Thema erneuerbare Energien veranstaltet wird, stand in diesem Jahr nicht ohne Grund ganz im Zeichen der E-Mobilität, wie Yvonne Grein erklärte: "Wir haben in diesem Jahr das Mobilitätskonzept des Rheingau-Taunus-Kreises beschlossen und uns deshalb für ein Thema im Forum entschieden, das Mobilität und Erneuerbare Energien zusammenbringt. Außerdem haben wir im Rahmen unserer Umfragen und der Bürgerbeteiligung erfahren, dass viele Menschen nach wie vor Vorbehalte den Elektrofahrzeugen gegenüber haben und wir somit die Gelegenheit nutzen wollten, darüber zu informieren und Hemmschwellen abzubauen. Es reicht nicht, immer nur darüber zu reden, emissionsfrei werden zu wollen. Wir wollen unseren Bürgerinnen und Bürger eine Aktion zum Anfassen und Ausprobieren bieten."

Und so betonte Frank Kilian, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, bei seiner Eröffnungsrede in Idstein: "Wir wollen die gesamte Infrastruktur im Kreisgebiet bis 2030 verbessern, dazu gehört nicht nur ein Konzept zum Straßen- und Schienenverkehr sowie zum Radwegenetz, sondern auch die Frage der individuellen Fortbewegung und wie diese möglichst zukunftsgerichtet und umweltfreundlich aussehen kann."

Ziel war es, die Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten der Elektromobiltät zu informieren. Vorgestellt wurden von verschiedenen Autohäusern und Institutionen aus dem Kreisgebiet eine breite Palette rund um Elektrofahrzeuge, Pedelecs, Elektrofahrräder und Wasserstoffautos. "Mit der Ausstellung wollen wir die Bürgerinnen und Bürger einladen, sich selbst einen Eindruck von Elektrofahrzeugen zu verschaffen, vielleicht auch einmal Probe zu sitzen oder eine Testfahrt zu vereinbaren", erläutert Landrat Kilian.
Einen Vortrag über monetäre Aspekte bei dem Erwerb und der Haltung von Elektrofahrzeugen lieferte darüber hinaus der Verein Solarmobil Rhein-Main unter dem Motto "Augen auf beim E-Auto-Kauf", während die Landesenergieagentur Hessen darüber informierte, warum die Elektromobilität für uns alle in der Zukunft von Bedeutung werden wird und welche Vorteile sie der Gesellschaft bringt. Ebenfalls interessant für die Bürgerinnen und Bürger des Rheingau-Taunus-Kreises gestaltete sich der Vortrag "Carsharing im ländlichen Raum", welches die pro regionale Energie e.G. anbot und deutlich machte, wie eine umweltfreundliche Mobilität in einem Flächenkreis wie dem des Rheingau-Taunus-Kreises aussehen kann. Dass E-Mobilität auch für Unternehmen von großem Vorteil sein kann und wie sie sich im Arbeitsleben umsetzen lässt, zeigte der Einblick von Gernot Bäumler, der E-Autos für seinen Pflegedienst in Rüdesheim erfolgreich einsetzt.

"Wir wissen noch nicht genau, wohin sich die Klimapolitik der neuen Bundesregierung entwickeln wird, wir wissen aber, dass wir alle gemeinsam etwas tun müssen, um unsere Umwelt nachhaltig zu schützen. Dafür könnte die verstärkte Nutzung von Elektrofahrzeugen einen großen Beitrag leisten", betonte Landrat Kilian die Motivation des Aktiontages.

Bildunterschrift:
Landrat Frank Kilian bei der Eröffnung „Tag der E-Mobilität“ und bei seinem Rundgang über die Ausstellung.
Foto: Kreisverwaltung

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Donnerstag, 02.12.2021
wolkig
wolkig
-0 °C (Nacht)
2 °C (Tag)
Freitag, 03.12.2021
bedeckt
bedeckt
-2 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Samstag, 04.12.2021
leichter Regen
leichter Regen
1 °C (Nacht)
5 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon