PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:28.06.2021
Kategorie: Kreisentwicklung
Autor: Pressestelle

Auf der Suche nach einem attraktiven Bauplatz

Landrat Frank Kilian wird von Geschäftsführer Matthias Grimm (Mitte 1. Reihe) auf dem Gelände der Scivias Caritas gGmbH in Kiedrich begrüßt.

Landrat Frank Kilian besucht die Scivias Caritas gGmbH in Kiedrich / Fachpersonalmangel, die ÖPNV-Anbindung ans Gelände und ein Bauprojekt im Fokus des Gesprächs mit Geschäftsführung

„Sowohl unsere Mitarbeitenden als auch unsere Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohner schätzen die schöne Landschaft am Rande des Weinbergs rund um unser Gelände “, berichtet Matthias Grimm, der seit dem 1. Januar 2021 Geschäftsführer der Scivias Caritas gGmbH ist, um zu ergänzen: „Der ursprüngliche Name des Areals, das St. Valentinushaus, hält sich natürlich noch und ist in der Gegend nach wie vor gebräuchlich.“ Es blieb jedoch Entscheidendes gleich: Die rund 450 Mitarbeitenden der Scivias, davon etwa 330 am Standort Kiedrich, kümmern sich um jene Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, wie es die Chefärztin der Psychiatrie, Dr. Tatjana Prentice, sehr einfühlsam formuliert.

Die drei Säulen von Scivias sind: die Psychiatrie, die Eingliederungshilfe und die Altenhilfe. In der psychiatrischen Klinik werden Menschen behandelt, die beispielsweise unter einer massiven Suchtproblematik leiden, oder sich in einer psychischen Lebenskrise befinden. Das Gerontopsychiatrische Zentrum bietet Bewohnerinnen und Bewohnern mit demenziellen Erkrankungen einen behüteten Raum zum Leben.

Landrat Frank Kilian war an diesem Mittwochmorgen nach Kiedrich gekommen, um seine Betriebsbesuche im Kreisgebiet fortzusetzen und stellte dabei fest: „Die Besuche sind nicht auf Betriebe des produzierenden Gewerbes begrenzt. Ich suche das Gespräch mit den Arbeitgebern der Region und dazu zählen gerade auch die Kliniken vor Ort.“  Der direkte Kontakt ist Landrat Kilian wichtig, um mit Geschäftsleitungen wie den Mitarbeitenden zu einem Meinungsaustausch zu kommen. Wichtige Frage sind dabei etwa: Wird die Unterstützung der Kreisverwaltung benötigt? Gibt es Projekte, die umgesetzt werden sollen?

Die attraktive Lage der Scivias wird gelobt, die ÖPNV-Anbindung jedoch als problematisch angesehen. „Der erste Bus kommt eine Stunde nach Dienstbeginn hier in Kiedrich an“, berichtet der kaufmännischer Leiter Wolfgang Brugger. Deshalb nutzen nur vier bis fünf Prozent der 330 Beschäftigten laut einer internen Bedarfsanalyse den ÖPNV. „Die meisten Patientinnen und Patienten besitzen kein eigenes Auto,“ ergänzt Dr. Tatjana Prentice mit Blick auf den Patientenstamm der psychiatrischen Klinik, das St. Valentinus-Krankenhaus Der Chefärztin liegen gerade hilfsbedürftige Menschen – oft Obdachlose, die schwer suchtabhängig sind – „am Herzen“.

Matthias Grimm und Daniel Reichmann, der Leiter der „Eingliederungshilfe“, weisen im Gespräch darauf hin, dass für den Bereich der „Eingliederungshilfe“ und speziell für das Gebäude „Valentin“, das aus den 70er Jahren stammt, bereits ein erster Neubau auf dem Gelände der Scivias entsteht. „Der erste Bau, das Haus Magdalena, wird im November / Dezember 2021 fertig. Dann können drei Gruppen à acht Plätze dorthin umziehen“, berichtet Reichmann. Um das Angebotsspektrum der Scivias erweitern zu können, stehen Überlegungen zu weiteren baulichen Schritten an. „Wenn uns ein attraktiver Bauplatz im Kreisgebiet angeboten wird, wäre auch eine Erweiterung außerhalb des Geländes der Scivias denkbar“, so die Geschäftsleitung.

Die Eingliederungshilfe bietet Menschen mit einer psychischen oder intellektuellen Beeinträchtigung Räume zum Leben und Wohnen und zur Gestaltung des Tages. Verschiedene Wohnformen – von beschützten Wohnbereichen bis hin zu Betreutem Wohnen – gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner ein. So bietet zum Beispiel die intensiv assistierte Wohngemeinschaft (iaW) intellektuell beeinträchtigten Menschen, die aufgrund von schweren Krisen von gesellschaftlicher Isolation betroffen sind, die Möglichkeit, in Kleinstgruppen von vier Personen und einer dauerhaften Betreuung ihre Selbstständigkeit größtmöglich wiederzuerlangen. „Wir geben ihnen sozusagen die ‚Betriebsanleitung für sich selbst‘ an die Hand“, erläutert der Leiter der Eingliederungshilfe das innovative Projekt der „iaW“, das im Rahmen eines integrativen und inklusiven Assistenzprogramms neue Wege in der Teilhabe von beeinträchtigten Menschen beschreitet und unter anderem als Therapieangebot   in der Scivias Caritas gGmbH entwickelt wurde.

Es gibt jedoch auch Hinweise von Seiten der Scivias-Gesprächspartner. Beim Breitbandausbau müsste Kiedrich laut den Unterlagen „gut versorgt sein“. Eine Einschätzung, die der Geschäftsführer der Scivias, Matthias Grimm, und sein Team nicht teilen. „Gerade einmal fünf Mbit kommen in der Klinik an. Wir konnten nicht einmal an Videokonferenzen teilnehmen und mussten selbst Optimierungen vornehmen“, heißt es. Der Breitbandausbau-Koordinator des Kreises, Achim Staab, will bei der Telekom klären, wie es zu der Diskrepanz zwischen Unterlagen und Realität kommt.

Ein wichtiges Thema erörterten die Gesprächspartner abschließend: Dabei ging es um den Personalbedarf und den Fachkräftemangel im Bereich der Pflege. Laut Daniel Reichmann benötigt man alleine im Bereich „Eingliederungshilfe“ bis zum Jahresende 20 weitere Vollzeitkräfte. Um Fragen der Ausbildung und Qualifizierung zu besprechen, erläuterte der stellvertretende Serviceleiter im Kommunalen JobCenter in Rüdesheim, Klaus Schönberger, Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Foto:
Landrat Frank Kilian wird von Geschäftsführer Matthias Grimm (Mitte 1. Reihe) auf dem Gelände der Scivias Caritas gGmbH in Kiedrich begrüßt. An dem Gespräch nahmen zudem teil: der kaufmännische Leiter Wolfgang Brugger (1. von links, 1. Reihe), 2. Reihe von links: Jennifer Brötz von der Kreisentwicklung, Klaus Schönberger vom JobCenter Rüdesheim, Achim Staab von der Wirtschaftsförderung. 3. Reihe: die Leiterin der Altenhilfe, Nicole Trieschmann, Dr. Tatjana Prentice, Chefärztin der Psychiatrie, Pia Altgeld, Pflegedienstleitung der Psychiatrie, 4. Reihe: der Leiter der Eingliederungshilfe, Daniel Reichmann und Julia Gewehr von der Öffentlichkeitsarbeit.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Samstag, 25.09.2021
sonnig
sonnig
10 °C (Nacht)
21 °C (Tag)
Sonntag, 26.09.2021
leichter Regen - Schauer
leichter Regen - Schauer
14 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
Montag, 27.09.2021
wolkig
wolkig
13 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon