JUGENDHILFE IM STRAFVERFAHREN

Immer wieder kommt es vor, dass Jugendliche (14 – 18 Jahre) und Heranwachsende (18 – 21 Jahre) Straftaten begehen. Die Bandbreite der verübten Straftaten reicht von einfachen Ladendiebstählen oder „Schwarzfahren“ bis hin zu schweren Straftaten wie beispielsweise Körperverletzung oder Raub.

Die Mitarbeiter der Jugendgerichtshilfe beraten und begleiten Jugendliche und Heranwachsende durch das gesamte Strafverfahren. Sie führen Gespräche mit den Betroffenen und bei Bedarf mit ihren Eltern, begleiten sie bei der Gerichtsverhandlung und sind auch danach noch Ansprechpartner. Durch die Jugendgerichtshilfe werden so die erzieherischen Aspekte in das Jugendstrafverfahren mit eingebracht und es findet eine Vermittlung zwischen dem Jugendlichen und der Justiz statt.

Die Jugendgerichtshilfe wird im gesamten Jugendstrafverfahren, von den polizeilichen Ermittlungen über die Gerichtsverhandlungen bis hin zur Verbüßung von Haftstrafen und der anschließenden Wiedereingliederung, sowie der Überwachung von Auflagen und Weisungen herangezogen. Die Situation des Jugendlichen und seines Umfeldes stehen zur Vermeidung weiterer Straffälligkeit im Mittelpunkt der Arbeit. Wenn es notwendig ist, können Jugendhilfemaßnahmen angeboten werden.

Das Team der Jugendgerichtshilfe des Rheingau-Taunus-Kreises besteht aus SozialarbeiterInnen/SozialpädagogInnen. Sitz der Jugendgerichtshilfe ist das Kreishaus Bad Schwalbach, wobei auch verschiedene Außensprechstunden (Idstein, Rüdesheim, Hünstetten) oder Hausbesuche durchgeführt werden.

Wenn Sie uns in unserer Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien unterstützen möchten, informieren Sie sich über unsere aktuellen Stellenangebote: Startseite / Schnellstart / Stellenausschreibungen.
Wir suchen regelmäßig qualifiziertes Personal mit dem Abschluss „Diplom-Sozialarbeiterin/Diplom-Sozialarbeiter bzw. Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge oder BA Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung“ für die verschiedenen Aufgabenbereiche im Fachdienst Jugendhilfe.

Gerne können Sie sich aber auch an die Fachdienstleitung, Frau Schmidt, Tel. 06124 510-761, oder die Vertretung, Herrn Blaes, Tel. 06124 510-626, wenden.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

PRESSEMITTEILUNGEN

29.05.2020

Kreiseigene Turn- und Sporthallen können bis auf wenige Ausnahmen ab 3. Juni von Vereinen genutzt werden

Sport

Landrat Frank Kilian: Einige Hallen werden für schulische Zwecke benötigt / Ersten vier Wochen der Sommerferien stehen Hallen zur Verfügung


29.05.2020

„Wir hoffen mit einem blauen Auge aus der Corona-Krise herauszukommen“

Tourismus

Landrat Frank Kilian besucht Taunus Wunderland /

Freizeitpark-Chef Otto Barth junior erläutert die Lage nach der Eröffnung


29.05.2020

Kreis-Gesundheitsamt hebt Quarantäne für die Gemeinschaftsunterkunft Lochmühle auf

Gesundheit

Landrat Frank Kilian: Auch die Tests in der Unterkunft in Lorch sind alle negativ


WETTER

Dienstag, 02.06.2020
leicht bewölkt
leicht bewölkt
11 °C (Nacht)
24 °C (Tag)
Mittwoch, 03.06.2020
wolkig
wolkig
14 °C (Nacht)
25 °C (Tag)
Donnerstag, 04.06.2020
leichter Regen
leichter Regen
13 °C (Nacht)
16 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon