JUGENDBILDUNGSWERK

AKTUELLES:

Das Jahresprogramm 2021 ist da! Ob eine Bildungsreise nach Berlin oder eine Städtetour nach Amsterdam, Den Haag oder eine Lama-Trekking-Tour im Rheingau: Im neuen Jahresprogramm für Jugendliche, junge Erwachsene, Familien und Fachkräfte ist von Reisen und Aktivitäten in den Schulferien bis zu Workshops und Fortbildungen digital oder real für Jeden etwas dabei.
Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen sind ab sofort möglich. Übrigens: Sollten Veranstaltungen nicht stattfinden  können, werden wir Euch rechtzeitig informieren. In diesem Fall fallen keine Stornogebühren an. Anders als normalerweise  üblich, ist es in diesem Jahr auch für die Teilnehmenden möglich, jederzeit kurzfristig begründet kostenlos die angemeldete Reise zu stornieren.

Alle Infos zum Programm, alle Details zur Anmeldung und sämtliche weiterführenden Links findet ihr im

PDF JBW Jahresprogramm 2021

Macht mit - besser als chillen!


SOMMERFERIEN-PROGRAMM 2021
Im Veranstaltungskalender findet Ihr tolle Angebote für die Sommerferien, die das Jugendbildungswerk in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der kommunalen Jugendpflegen zusammengetragen hat.


Folgende Angebote trotz der Corona-Einschränkungen gibt es für Euch – denn eines ist klar:
Wir lassen uns den Ferienspaß trotz alledem auch in diesem Jahr nicht entgehen!
Genauere Infos zu den einzelnen Aktionen und Veranstaltungen könnt Ihr bei der jeweiligen
Jugendpflege oder der Gemeinde in Erfahrung bringen. Die Kontaktdaten findet Ihr auf der
jeweiligen Seite.


Alle Ferienangebote finden unter Berücksichtigung der Vorschriften der aktuellen Corona-VO statt,
ein Hygienekonzept ist stets vorhanden. Derzeit kann es leider immer wieder vorkommen, dass Veranstaltungen auch kurzfristig abgesagt werden müssen. Wir bitten dafür um Verständnis. Bitte informiert Euch im Vorfeld bei den jeweiligen Jugendpflegen.

HIER GEHT ES ZUM VERANSTALTUNGSKALENDER SOMMERFERIEN 2021

 

Wir wünschen Euch viel Spaß in den Ferien!

 


Ferien am Rhein 2021
Offene Workshop-Angebote für Jugendliche in den Sommerferien

Auch in diesem Jahr findet das vielseitige Programm „Ferien am Rhein“ wieder an den letzten drei Donnerstagen der Schulferien auf den Rheinwiesen und am JUZ Geisenheim statt. Die Kooperationsfamilie ist dieses Jahr gewachsen und damit auch das Angebot. Zusammen bietet das Jugendbildungswerk des Rheingau-Taunus-Kreises mit der Jugendpflege Geisenheim, der Jugendpflege Oestrich-Winkel und der Jugendkirche KANA am 12.08, 19.08. und 26.08.2021 jeweils von 16:00 bis 21:00 Uhr verschiedene Workshops an. Für Kreative gibt es wieder einen Specksteinkurs mit Renate Schwalb, außerdem Trashart mit Sitta Derstroff und Graffiti auf Leinwand mit Arkadiuz Grajek.
Bewegungsliebende können sich mit Zumba, HipHop oder Kickboxen auspowern, mit Yoga stretchen oder bei der Jonglage ihre Fähigkeiten testen. Festivalfeeling bringt das Blumenkränze binden mit Lena Furk vom „Fingerhut“ und in die Chillout Area mit Liegestühlen und Musik.
Während der gesamten Zeit steht das Tischtennis- und Federballequipment zur Verfügung.

Alle Angebote finden nur bei gutem Wetter und unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln statt. Die Anmeldung erfolgt vor Ort an den Infopoints am Jugendzentrum und an den Rheinwiesen neben dem Bootshaus. Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist zum Teil beschränkt.

Das Programm und ausführliche Infos zu den Projekten gibt es hier. Telefonische Auskunft erteilt das Jugendbildungswerk unter 06124/510-9514.


Zielsetzung
Vorrangiges Ziel der Jugendbildungsarbeit des Jugendbildungswerkes ist es, die Jugendlichen zu befähigen, ihre persönlichen und sozialen Lebensbedingungen selbst zu erkennen, ihre gesellschaftlichen Interessen durchzusetzen und die Demokratisierung in allen Bereichen zu verwirklichen.
Unsere Bildungsangebote sollen den Jugendlichen Möglichkeiten zur Emanzipation eröffnen und ihnen die Aneignung von Kenntnissen und Fähigkeiten für Arbeitswelt, Freizeit und gesellschaftliche Tätigkeit ermöglichen.

Die Arbeit des Jugendbildungswerkes ist überparteilich und überkonfessionell.

Zielgruppen
Mit unseren Angeboten wenden wir uns an alle Jugendlichen im Rheingau-Taunus-Kreis, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Wir sprechen sowohl in Jugendverbänden organisierte Jugendliche, Jugendliche in freien Jugendclubs und -initiativen als auch alle interessierten Einzelpersonen an. Für sie bieten wir Wochen- und Wochenendseminare, Tagesveranstaltungen, längerfristige Projekte und Bildungsurlaubsveranstaltungen an. Unsere Bildungsangebote sollenden Bedürfnissen, Interessen, Problemen und Schwierigkeiten der Jugendlichen Rechnung tragen. Das bedeutet auch, dass Jugendliche sich mit ihren Ideen an das JBW wenden können.

Arbeitsformen
In unseren Veranstaltungen wollen wir uns um Arbeitsformen bemühen, die unserem Anspruch auf Demokratisierung gerecht werden und die den Teilnehmern Spaß machen. Das bedeutet für uns, dass wir bei der Seminarplanung und -durchführung an den Erfahrungen der Jugendlichen und an ihrer persönlichen Betroffenheit ansetzen und uns um die Verarbeitung ihrer Erfahrungen, Meinungen und Einstellungen bemühen.
Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht deshalb die weitgehende Selbst- bzw. Mitbestimmung der Jugendlichen, partnerschaftlicher Führungsstil, weitgehender Verzicht auf Sanktionen, beratende Funktion der Mitarbeiter und meist gruppenorientierte Arbeit.

Alle Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung werden vom Verwaltungsausschuss beschlossen. Dieser Ausschuss ist paritätisch besetzt, d. h. mit jeweils 5 Erwachsenen- und Jugendvertretern.

Teilnahmeberechtigungen
Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche bis zum Alter von 27 Jahren, die ihren Wohnsitz im Rheingau-Taunus-Kreis haben.
Anmeldungen können Online, aber auch formlos, dann jedoch mit den entsprechenden Angaben, an den Kreisausschuss/Jugendbildungswerk geschickt werden.

Da die Teilnehmerzahl für die meisten Veranstaltungen begrenzt ist, gilt die Reihenfolge des Posteingangs. Telefonische Anmeldungen können daher nicht berücksichtigt werden.Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung für die Teilnahme sowie notwendige Unterlagen, z. B. für die Freistellung vom Arbeitgeber. Die Zusage des Jugendbildungswerkes gilt erst dann als gesichert, wenn der Teilnahmebetrag spätestens 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung bei der Kreiskasse eingegangen ist.
Für Abmeldungen, die innerhalb von 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ohne ärztliches Attest erfolgen, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30% des Teilnahmebetrages erhoben, wenn der Platz nicht anderweitig besetzt werden kann.

Verpflichtende Vorbereitungstreffen, die meist bei Bildungsurlauben angesetzt werden, müssen unbedingt besucht werden.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

PRESSEMITTEILUNGEN

17.09.2021

Flyerübergabe an Seniorenberaterinnen

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Günter F. Döring informiert zum Busverkehr


16.09.2021

Allgemeinverfügungen im Rheingau-Taunus-Kreis aufgehoben

Gesundheit

Neue Corona-Regeln hessenweit ab 16. September 2021


16.09.2021

Taunussteiner EMIL: Mercedes Vans sind nun im Einsatz

Verkehr (allgemein)

Die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) informiert darüber, dass ab sofort die vom RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) ursprünglich bestellten...


WETTER

Samstag, 18.09.2021
wolkig
wolkig
10 °C (Nacht)
19 °C (Tag)
Sonntag, 19.09.2021
wolkig
wolkig
10 °C (Nacht)
17 °C (Tag)
Montag, 20.09.2021
wolkig
wolkig
9 °C (Nacht)
17 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon