PERSONAL

Mit mehr als 750 Beschäftigten ist die Kreisverwaltung einer der größten Arbeitgeber in der Region. Der überwiegende Teil davon arbeitet im Kreishaus in Bad Schwalbach sowie in den Außenstellen in Idstein und Rüdesheim. Aber auch die Schulsekretarinnen und –sekretäre sowie die Schulhausmeisterinnen und –hausmeister sind beim Kreis beschäftigt.

Wir bieten krisensichere Arbeitsplätze mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. zusätzliche Rentenversicherung) und gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Neben einer flexiblen Gleitzeit ohne Kernzeit haben wir eine Vielzahl an familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen. Moderne Büro- und EDV-Ausstattung sind selbstverständlich.

Als Ausbildungsbetrieb für den Ausbildungsberuf „Verwaltungsfachangestellte“ bilden wir seit vielen Jahren unsere Nachwuchskräfte selbst aus. Außerdem ermöglichen wir eine Vielzahl von Praktika.

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie unter www.interamt.de.


Anonymisiertes Bewerbungsverfahren

Ab Beginn des Jahres 2015 wurde bei der Kreisverwaltung das anonymisierte Bewerbungsverfahren für alle Stellenbesetzungen mit Ausnahme der Ausbildungsplätze eingeführt. Die Bewerbungsformulare im Stellenportal Interamt sind entsprechend angepasst. Die Kontaktaufnahme mit den Bewerberinnen und Bewerbern erfolgt über die angegebene E-Mail-Adresse. Zur Wahrung der Anonymität empfehlen wir die Verwendung einer neutralen E-Mail-Adresse, die keine Rückschlüsse auf Alter, Geschlecht, Herkunft etc. zulässt. Die Anonymität wird erst beim Vorstellungsgespräch aufgelöst.Das anonymisierte Bewerbungsverfahren ist ein weiterer Schritt um fachliche Eignung, gezeigte Leistungen und erworbene Befähigungen in einem noch stärkeren Maß als bisher bei der Vorauswahl zu berücksichtigen. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir Bewerbungen in Papierform bzw. per E-Mail nicht mehr annehmen können.

Auswahlverfahren

Die im Rahmen des anonymisierten Bewerbungsverfahrens eingegangenen Bewerbungen werden sowohl durch den Fachdienst als auch durch das Personalmanagement sowie die Internen Frauenbeauftragten und ggf. die Schwerbehindertenvertretung gesichtet.

Im Anschluss wird der ausgewählte Personenkreis zum Vorstellungsgespräch eingeladen und gleichzeitig werden die üblichen Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei angefordert. Die Terminierung der Vorstellungsgespräche erfolgt mit einem ausreichenden zeitlichen Vorlauf, um allen Bewerberinnen und Bewerbern, die in die engere Auswahl gekommen sind, die Möglichkeit zu geben, das Vorstellungsgespräch in ihre Terminplanung einzubinden. Leider ist es uns nicht möglich, auf individuelle Terminwünsche einzugehen, da das Auswahlgremium aus Fachbereichs-/Fachdienstleitung, Personalmanagement, Personalrat, Interner Frauenbeauftragter sowie ggf. der Schwerbehindertenvertretung besteht.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben benötigen wir für alle Einstellungen die Zustimmung des Personalrates, der in 14tägigem Abstand tagt. Je nach Lage des Vorstellungstermins kann es somit bis zu 2 Wochen dauern, bevor das Ergebnis in Form einer Einstellungszusage oder einer Absage kommuniziert wird. Die genauen Daten jedoch werden den Bewerberinnen und Bewerbern anlässlich des Vorstellungsgespräches mitgeteilt. Sollte bei höher dotierten Stellen zusätzlich die Beschlussfassung des Kreisausschusses zur Einstellung erforderlich sein, sind auch hier Sitzungstermine zu berücksichtigen, was ebenfalls im Vorstellungsgespräch mitgeteilt wird.

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

18.04.2019

Trockene Witterung erhöht die Waldbrand­gefahr

Feuerwehr, Brandschutz

Landrat Kilian und Kreisbrand­inspektor Dreier: Rauchen und offenes Feuer ist im Wald von Mai bis Oktober strikt verboten


18.04.2019

Leitstelle gab erstmals Warn­meldung via App heraus

Rettungsdienste

Landrat Kilian: Hinweis bei Gefahren­lagen auf das Smart­phone / Apps müssen herunter­geladen werden


17.04.2019

„Was tun, wenn Eltern die Hand ausrutscht“

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezer­nentin Monika Merkert weist auf den „Tag der gewalt­freien Erziehung“ hin / Hinweise zum Verhalten


WETTER

Samstag, 20.04.2019
sonnig
sonnig
10 °C (Nacht)
21 °C (Tag)
Sonntag, 21.04.2019
sonnig
sonnig
9 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
Montag, 22.04.2019
sonnig
sonnig
11 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon