ORGANSPENDE

Viele Menschen in der Bundesrepublik warten derzeit auf eine Organspende, viele davon vergebens. Jeden Tag sterben drei Menschen, weil für sie kein passendes Spenderorgan bereit steht. Und obwohl vier von fünf Bürgern der Organspende prinzipiell positiv gegenüberstehen, besitzen nur 12% der Bevölkerung einen Organspendeausweis. Der Rheingau-Taunus-Kreis möchte deshalb, die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zur Organspende zu erhöhen.
Wir wissen, dass es vielen Menschen nicht leicht fällt, sich mit dem Thema Organspende zu beschäftigen. Doch es ist wichtig, sich schon zu Lebzeiten mit der Organspende zu beschäftigen. Denn in der Situation des Todes eines nahen Angehörigen fällt die Entscheidung schwer, wenn vorher nie über diese Frage gesprochen wurde. Kennen wir den „mutmaßlichen“ Willen des Verstorbenen und können wir guten Gewissens für ihn oder sie entscheiden? So entsteht eine belastende Situation: Die Angehörigen haben einen schweren persönlichen Verlust zu verkraften und müssen im gleichen Augenblick über den mutmaßlichen Willen des Verstorbenen entscheiden.

Deshalb bitten wir Sie:
Übernehmen Sie Verantwortung für sich selbst und für Ihre Angehörigen. Dokumentieren Sie zu Lebzeiten Ihre Entscheidung auf einem Organspendeausweis. Auch wenn Sie nicht mit einer Organspende einverstanden sind oder die Entscheidung einer Person ihres Vertrauens übertragen wollen, können Sie das dokumentieren. Wichtig ist vor allem, dass Sie sich selbst frühzeitig mit dieser Frage auseinander setzen und immer bedenken: Organe spenden kann Leben retten.


Information zur Organspende finden Sie bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, sowie dem Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit .

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

23.07.2018

Wespen­völker nicht gleich umbringen

Naturschutz, Landschaftsschutz, Gewässerschutz

Untere Naturschutz­behörde rät zu besonnenem Verhalten / Bekämpfung ohne vernünftigen Grund ist gemäß Bundesnaturschutz­gesetz nicht zulässig


20.07.2018

„Wir dürfen die Menschen nicht in eine enge Korsage hinein­zwängen!“

ProJob

Christoph Burgdorf und Carsten Hempel von der ProJob GmbH ziehen positive Zwischenbilanz des laufenden Sozialraumprojektes in Eltville /...


19.07.2018

Änderungen im Busverkehr im Unter­taunus zum 6. August 2018

Verkehr (allgemein)

Die Rheingau-Taunus-Verkehrs­gesellschaft (RTV) nimmt einige Änderungen und Anpas­sungen im Busverkehr im Untertaunus zum 6. August 2018 vor


WETTER

Montag, 23.07.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
15 °C (Nacht)
27 °C (Tag)
Dienstag, 24.07.2018
sonnig
sonnig
17 °C (Nacht)
30 °C (Tag)
Mittwoch, 25.07.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
19 °C (Nacht)
32 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon