JUGENDZAHNÄRZTLICHER DIENST

Aufgaben des jugendzahnärztlichen Dienstes ist es, durch intensive Vorsorgemaßnahmen und geeignete Aufklärung Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen zu vermeiden und Kinder mit festgestellten Erkrankungen möglichst früh einer Behandlung zuzuführen.
Zur Umsetzung dieser Aufgabe führt der jugendzahnärztliche Dienst Vorsorgeuntersuchungen in allen Kindergärten, in Regelschulen bis einschließlich Klasse 6, in Behinderteneinrichtungen und Schulen für Lernhilfe bis zum Schulabschluss durch. Die erhobenen Befunde geben Aufschluss über den Mundgesundheitszustand der Kinder und Jugendlichen, hieraus lassen sich Schwerpunkte für die Betreuung ableiten.
Die regelmäßige Aufklärungsarbeit zu Themen der Zahngesundheit wird in Form der Gruppenprophylaxe durch praktische und theoretische Unterrichtsstunden in allen Schulen wahrgenommen. Die Lerninhalte werden den einzelnen Jahrgangsstufen angepasst. Kernpunkte bilden unter anderem praktische Zahnputzübungen in altersgerechter Technik, zahngesunde Ernährung, Wirkungsweise des Fluorids, die Notwendigkeit regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt und das Verhalten bei Zahnunfall (Einsatz der SOS Zahnbox).
Zu den Aufgaben des jugendzahnärztlichen Dienstes gehören ebenfalls die Mitarbeit im "Arbeitskreis Jugendzahnpflege  Wiesbaden-Rheingau-Taunus" sowie die Teilnahme an öffentlichen Gesundheitsveranstaltungen. Außerdem werden amtsgutachterliche Tätigkeiten im Zusammenhang mit Heil- und Kostenanträgen bestimmter Personengruppen wahrgenommen.

Wer kann sich an uns wenden?

  • Bürgerinnen und Bürger des Rheingau-Taunus-Kreises,
  • Kindertagesstätten,
  • Kindergärten und Schulen,
  • Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher,
  • Zahnarztpraxen, Patenschaftszahnärzte,
  • Kinderarztpraxen,
  • Behinderteneinrichtungen,
  • Alten- und Seniorenheime,
  • andere Ämter und Beihilfestellen

In unserem Team finden Sie eine Zahnärztin, eine Zahnarzthelferin, Mitarbeiterinnen (Prophylaxehelferin und Ernährungsberaterinnen) des „Arbeitskreises Jugendzahnpflege Wiesbaden Rheingau-Taunus“. Im AKJ arbeiten die Zahnärztinnen und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes mit Vertretern der gesetzlichen Krankenkassen und niedergelassenen Zahnärztinnen und Zahnärzten zusammen.

Wir bieten Ihnen

  • Zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen und individuelle Beratungen in Kindergärten, Schulen und Behinderteneinrichtungen
  • Zahnärztliche Gruppenprophylaxe in Schulen wie z.B. Unterrichtseinheiten zu den Themen Zahngesundheit, Ernährung und Zahnpflege

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

18.04.2019

Trockene Witterung erhöht die Waldbrand­gefahr

Feuerwehr, Brandschutz

Landrat Kilian und Kreisbrand­inspektor Dreier: Rauchen und offenes Feuer ist im Wald von Mai bis Oktober strikt verboten


18.04.2019

Leitstelle gab erstmals Warn­meldung via App heraus

Rettungsdienste

Landrat Kilian: Hinweis bei Gefahren­lagen auf das Smart­phone / Apps müssen herunter­geladen werden


17.04.2019

„Was tun, wenn Eltern die Hand ausrutscht“

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezer­nentin Monika Merkert weist auf den „Tag der gewalt­freien Erziehung“ hin / Hinweise zum Verhalten


WETTER

Samstag, 20.04.2019
sonnig
sonnig
10 °C (Nacht)
21 °C (Tag)
Sonntag, 21.04.2019
sonnig
sonnig
9 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
Montag, 22.04.2019
sonnig
sonnig
11 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon