Corona-Warn-App und Luca-App

Corona-Warn-App
Die Corona-Warn-App ist ein Angebot der Bundesregierung und ein Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Mit ihrer einfachen, intuitiven Benutzeroberfläche hilft die App dabei, festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Sollte sich jemand über längere Zeit in der Nähe einer Person aufgehalten haben, bei der später eine Infektion festgestellt wurde, wird die- oder derjenige über die Corona-Warn-App mittels einer Nachricht darüber informiert.

Die App läuft im Hintergrund auf dem Smartphone und erkennt dabei andere Smartphones in der Nähe, auf denen die App ebenfalls aktiviert ist. Sie speichert dann deren zufällige Bluetooth-IDs (Zufallscodes) für begrenzte Zeit. Diese verschlüsselten IDs (Zufallscodes) erlauben keine Rückschlüsse auf Personen oder deren Standort.

Außerdem können Sie mit der Corona-Warn-App ein aktuelles Schnelltestergebnis abspeichern, sich per QR-Code bei Veranstaltungen einchecken und Ihren Impfstatus digital nachweisen (ab dem Update auf Version 2.3).

Häufige Fragen und Antworten zur Funktionsweise der Corona-Warn-App hat die Bundesregierung in einem FAQ zusammengestellt.
Sowohl der Download als auch die Nutzung der App sind freiwillig. Die App ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich:

Corona-Warn-App: HIER GEHT'S ZU WEITEREN INFOS UND ZUM DOWNLOAD


Luca-App

Neben der Corona-Warn-App kann auch die Luca-App im Rheingau-Taunus-Kreis als Mittel zur Eindämmung der Corona-Pandemie verwendet werden.
„Luca" ermöglicht schnell und unkompliziert die Kontaktnachverfolgung nach dem Auftreten einer Corona-Infektion. Die dafür erforderlichen Daten werden dezentral verschlüsselt und über das Luca-System, von Ende zu Ende verschlüsselt, übermittelt.

Eine neue Option für Händler, Gastronome, Kulturtreibende, Behörden und alle, die mit Publikum zu tun haben: Jeder Besucher oder Kunde, der die Luca-App installiert hat, erhält einen QR-Code und kann sich darüber kostenfrei, schnell und sicher mit seinem Smartphone als Gast zu einem bestimmten Zeitpunkt registrieren.

Zugriff auf die Daten erhalten die Gesundheitsämter erst nach expliziter Freigabe durch den Nutzer. Sie alleine können die Daten entschlüsseln und nur im Falle einer Corona-Positiv-Testung darauf zugreifen. Mit Hilfe der App erfolgt dann automatisch eine anonyme Warnung der Kontaktpersonen und besuchten Locations wie Geschäften, Restaurants und Kultureinrichtungen.

Damit dieses System erfolgreich arbeiten kann, ist es wichtig, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die App frühzeitig nutzen. So können zusätzliche Erfahrungen zum Einsatz gesammelt werden, die für die zukünftigen Entwicklungen wertvoll sein können.

Luca-App: HIER GEHT'S ZU WEITEREN INFOS UND ZUM DOWNLOAD


Luca-App: HIER FINDEN SIE INFOS ZUM UMGANG MIT DEN LUCA-SCHLÜSSELANHÄNGERN

Warnung vor Fake-Apps:

Zur Kontaktnachverfolgung und anderen Corona-Bereichen gibt es eine Vielzahl weiterer funktionaler Apps. Bitte achten Sie vor dem herunterladen auf die Echtheit der App, da auch gefälschte Anwendungen beliebter Apps im Umlauf sind.

 

Gilt die Pflicht zur Kontaktnachverfolgung auch für Geimpfte und Genesene?
Ja! Vollständig geimpfte Personen oder von SARS-CoV-2 nachweislich genesene Personen werden zwar bei den Kontaktbeschränkungen nicht mitgezählt, sind aber nachwievor verpflichtet, in den erforderlichen Situationen wie beispielsweise in der Gastronomie oder beim Besuch von Veranstaltungen eine Kontaktnachverfolgung sicher zu stellen. Dies kann entsprechend der Möglichkeiten vor Ort über die LUCA-App, die Corona-Warn-App oder manuell über ein schriftlich ausgefülltes Formular erfolgen.

 

Wie funktioniert der Schlüsselanhänger zur LUCA-App? Infos für Nutzer und Nutzerinnen sowie Gastronomiebetriebe
Der LUCA-App-Schlüsselanhänger ist gedacht für Personen, die kein Smartphone nutzen, aber beispielsweise in Geschäften, in Restaurants, im Schwimmbad, beim Arzt oder bei Veranstaltungen die Kontaktnachverfolgung gewährleisten möchten und deshalb gerne über die LUCA-App einchecken würden. Ganz ohne technische Ausrüstung klappt es jedoch nicht, denn um den LUCA-App-Schlüsselanhänger benutzen zu können, ist eine Registrierung notwendig, die online über das Internet erfolgen muss. Wie das funktioniert und welche Vorkehrungen Betreibende eines Gastronomiebetriebs dafür treffen müssen, wird hier erklärt:
Funktion des Luca-Schlüsselanhängers

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

21.01.2022

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 858,7: Kreis-Gesundheitsamt passt notgedrungen Abläufe erneut an

Gesundheit

Kontaktaufnahme ist auch über unterschiedliche Mailadressen möglich


21.01.2022

Bei freiwilligen Corona-Tests in Kitas ist der Rheingau-Taunus-Kreis hessenweit vorne

Gesundheit

Landrat Frank Kilian hebt die Bedeutung der freiwilligen Tests hervor / Mitfinanzierung durch den Kreis / Fast 57 Prozent der Landesmittel abgerufen


21.01.2022

Programm des Jugendbildungswerkes für 2022 liegt vor

Jugendhilfe, Jugendförderung

Das Heft enthält Touren, Präventions- und Netzwerk-Angebote, Kunst- und Kulturveranstaltungen


WETTER

Sonntag, 23.01.2022
leicht bewölkt
leicht bewölkt
0 °C (Nacht)
5 °C (Tag)
Montag, 24.01.2022
leicht bewölkt
leicht bewölkt
-1 °C (Nacht)
4 °C (Tag)
Dienstag, 25.01.2022
Nebel
Nebel
-2 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon