CORONA-IMPFZENTRUM

Das Impfzentrum für die Bürgerinnen und Bürger des Rheingau-Taunus-Kreises befindet sich in Eltville am Rhein in den kreiseigenen Sporthallen am Wiesweg. Die beiden Hallen erfüllen nach den Worten von Landrat Frank Kilian alle Voraussetzungen, die das Land Hessen in einer Checkliste zur Einrichtung der Impfstelle formulierte. Eine unkomplizierte Erreichbarkeit des Standortes, die Beschilderung, die Beleuchtung, die Möglichkeit eines Wartebereichs, Zugangsschutz und Barrierefreiheit, Besucherführung und getrennte Eingänge von Personal und für die zu impfenden Personen waren u.a. die Kriterien. Entsprechend den Vorgaben der Hessischer Landesregierung wird das Impfzentrum an sieben Tagen die Woche von 7 bis 22 Uhr im Einsatz sein, um die Mitbürger gegen das Corona-Virus zu impfen und zu schützen. Zunächst soll in drei Phasen geimpft werden (Grafik hier):

  • Erste Phase ab 27. Dezember 2020: Mobile Impfteams versorgen Alten- und Pflegeheime. Geimpft wird auch in Krankenhäusern nach Grad der Covid-19-Exposition.
  • Zweite Phase: 6 Regional-Impfzentren öffnen am 19. Januar 2021 für Personen der höchsten Prioritätengruppe. Für Bürgerinnen und Bürger des Rheingau-Taunus-Kreises ist das Regional-Impfzentrum in Wiesbaden zuständig. Eine Anmeldung für einen Impftermin im Regional-Impfzentrum ist ab dem 12. Januar 2021 möglich: Telefonisch unter 116117, online unter www.impfterminservice.hessen.de  (Grafik hier). Weiterhin sind auch mobile Impfteams im Einsatz.
  • Dritte Phase: Alle 28 hessischen Impfzentren sind geöffnet. Je nach Impfstoffzufuhr ist eine Ausweitung der Impfung auf weitere Prio-Gruppen möglich.

Anmeldung zum Impfen
Personen, die laut Impfverordnung des Bundes in die höchste Priorität fallen (Menschen in Alten- und Pflegeheimen, Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen nach Grad der Covid-19-Exposition, Rettungsdienste und ambulante Pflegedienste, Personen im Alter von 80 Jahren und älter), haben ab der Öffnung der ersten sechs Regional-Impfzentren die Möglichkeit, ihren persönlichen Impftermin über eine bundesweit einheitliche Hotline sowie ein Anmeldeportal im Internet zu vereinbaren. Hotline und Online-Anmelde-Portal werden vom Bund einheitlich für ganz Deutschland zur Verfügung gestellt. Die  Länder kümmern sich jeweils im Hintergrund der bundesweit einheitlichen Hotline und Anmeldemaske um die konkrete Terminvergabe.
Anmeldung möglich ab 12. Januar 2021!
Telefonisch unter 116117, online unter www.impfterminservice.hessen.de
Weitere Infos zur Impfkampagne der Hessischen Landesregierung: www.hessen.de
 

 

Helfende Hände gesucht
Sie wollen Ihre Hilfe im Impfzentrum in Eltville anbieten? Dann richten Sie bitte Ihr Schreiben
an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung.ecocare@ecolog-international.com
Vielen Dank für Ihr Engagement!

 

 

Die Bildergalerie finden Sie links im Corona-Inhaltsverzeichnis oder hier klicken

 

Aktueller Entwicklungsstand:

++ 17. Januar 2021: Heute haben wir ein Seniorenheim besucht, deren Bewohner und Mitarbeiter die zweite Corona-Impfung erhalten haben. An der Reihe war das Seniorenheim Haus Sonnenhof in Idstein-Oberrod. Das mobile Impfteam hat für die Impfung alles notwendige zusammengepackt, denn geimpft wird vor Ort. Zunächst musste der Impfstoff im Seniorenheim mit einer Kochsalzlösung angemischt und auf eine Spritze gezogen werden. Währenddessen wurden die zu impfenden Personen in einer dafür eingerichteten EDV-Ecke registriert und weitere Dokumente wie Einwilligungserklärung und Aufklärungsschreiben zusammengetragen. Insgesamt wurden 90 Personen an diesem Tag im Haus Sonnenhof mit der zweiten Corona-Impfung versorgt. Alles lief ohne Komplikationen ab.

++ 28. Dezember 2020: Heute hat im Impfzentrum ein Testlauf stattgefunden. Danke an die fast 130 Freiwilligen vor allem von der Feuerwehr und Hilfsdiensten wie dem DRK, die sich für den Testdurchlauf in Eltville eingefunden hatten. Geprüft wurde die Parkplatzsituation vor dem Impfzentrum und auch der Verkehrsfluss, schließlich sollen Störungen und Staus auf den Straßen vermieden werden. Am Impfzentrum angekommem, kontrolliert die Security am Eingang die Temperatur der zu impfenden Person und erkundigt sich nach Vorerkrankungen. Bei der Anmeldung wurde nicht nur der reibungslose Ablauf an den Impfstraßen geprobt, sondern auch die EDV auf Herz und Nieren geprüft. Schließlich müssen alle Daten an das Land Hessen weitergeleitet werden. Bevor die Impfung verabreicht wird, klärt ein Arzt in einem persönlichen Gespräch über die Impfung auf, auch hier muss Technik und Hardware funktionieren. Zum Schluss sollen die geimpften Personen im Wartebereich Platz nehmen, um die Verträglichkeit der Impfung zu überprüfen. Anschließend wird die Person beim Check-Out-Schalter abgemeldet. Durchschnittlich hat ein Durchlauf vom Eingang bis zum Ausgang des Impfzentrums rund 20 bis 25 Minuten gedauert.

++ 27. Dezember 2020: Startschuss zur groß angelegten Impfaktion: Ein mobiles Impfteam konnte die ersten an den Rheingau-Taunus-Kreis gelieferten Impfstoffdosen verabreichen. Über den Auftakt freuten sich die Bewohner und  Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheims Sonnenhof in Idstein-Oberrod, die als erste mit dem Impfstoff versorgt wurden.

++ 18. Dezember 2020: Heute wird die Schutzausrüstung für das Personal und Desinfektionsmittel geliefert. Nicht alles ist aber für das Impfzentrum bestimmt. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus 15 Kommunen im Rheingau-Taunus-Kreis haben zirka 70.000 FFP2-Schutzmasken und etwa 16.000 -handschuhe an die hiesigen Senioren- und Pflegeheime sowie und die Einrichtungen der Eingliederungshilfe verteilt. Danke für die Hilfe beim Ausliefern!

++ 17. Dezember 2020: Selbstverständlich gelten im Impfzentrum auch die AHA-Regeln - zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger, der Mitarbeitenden und helfenden Hände. Außerdem sind Bild- und Videoaufnahmen strengstens untersagt.

++ 17. Dezember 2020: In der kleineren Halle sind verschiedene Bereiche für das Personal untergebracht. Neben einem Speiseraum gibt es dort auch Schließfächer, denn die Sicherheit wird im Impfzentrum und um das Impfzentrum herum natürlich großgeschrieben.

++ 17. Dezember 2020: Im Impfzentrum wird mit Hochdruck an der Fertigstellung gearbeitet. „Zirka fünf Kilometer Kabel wurden in den vergangenen Tagen verlegt“, berichtet am Mittwoch Uli Hartmann, Leiter der Zentralen Leitstelle des Kreises, der sich um das IT-Equipment kümmert. Ein Serverraum wurde in der Halle aufgebaut. Zudem funktioniert die Informationstechnik in den ersten drei Impfstraßen ohne Probleme, wie ein erster Testlauf am Mittwochmorgen ergab. „Es läuft sehr gut“, berichtet Hartmann.

++ 16. Dezember 2020: Vor den Eingangstüren zum Impfzentrum wurden Pavillons aufgestellt. Von hier geht es durch eine Kontrolle in den Innenbereich der Impfhalle.

++ 15. Dezember 2020: Vor der Halle rattern die Teermaschinen derweil ohne Pause: Der Zugang zur Halle wird neu angelegt und ein Handlauf installiert.

++ 5. Dezember 2020: Mit PS-starkem Einsatz wurden 350 Platten Leichtbauwände mit einer Größe von rund 2x3 Metern angeliefert und ins Impfzentrum getragen, die anschließend für den Bau der Impfstraßen und Impfkabinen verwendet wurden. Danke an die großartige Unterstützung durch das THW Geisenheim und die Feuerwehr Rüdesheim.

++ 4. Dezember 2020: Zum Schutze des Sporthallenbelags wurden 1700 Quadratmeter PVC-Boden angeliefert. Jede einzelne Rolle wiegt 300 Kilogramm. Beim Abladen haben wir tatkräftige Unterstützung von der Feuerwehr Eltville erhalten. Dankeschön! Noch am selben Tag wurde der Boden in der Sporthalle durch die Messebaufirma Johannes Eckes aus Rüdesheim verlegt.

 

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

19.01.2021

Sieben Parteien und Gruppierungen treten bei Wahl für Kreistag an

Wahlen

Kommunalwahl am 14. März 2021: Wahlausschuss tagte am Freitag / Circa 150.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen, neuen Kreistag zu bestimmen


14.01.2021

Mobilfunk-Versorgung mit LTE und 5G im Rheingau-Taunus-Kreis verbessert sich kontinuierlich

Kreisentwicklung

Landrat Frank Kilian verweist zudem auf Mobilfunk-Förderprogramme des Landes Hessen / Ausbau schreitet voran


14.01.2021

Auch Corona kann das Sozialraumprojekt nicht stoppen

ProJob

Rüdesheim: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen ist die Motivation bei den elf Langzeitarbeitslosen ungebrochen / Herausforderungen werden gemeistert


WETTER

Mittwoch, 20.01.2021
bedeckt
bedeckt
0 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
Donnerstag, 21.01.2021
bedeckt
bedeckt
5 °C (Nacht)
8 °C (Tag)
Freitag, 22.01.2021
leichter Regen
leichter Regen
0 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon