AKTUELLE HINWEISE   (Detailansicht)

Datum:01.04.2021
Autor: Pressestelle

Impfspringer - Die Nachrückerliste des Rheingau-Taunus-Kreises

Impfspringer - Die Nachrückerliste des Rheingau-Taunus-Kreises

Die Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist der Schlüssel zur Eindämmung der Pandemie. Da der Impfstoff jedoch knapp ist, sollte er auf keinen Fall vergeudet werden. Um genau das zu vermeiden, hat der Rheingau-Taunus-Kreis eine Nachrückerliste eingerichtet, auf der sich Bürgerinnen und Bürger des Kreisgebietes registrieren lassen können. Dies hat für beide Seiten Vorteile: Nachrücker können von einem vorzeitigen Impftermin profitieren, während das Impfzentrum übrig gebliebenen Impfstoff am Ende des Tages noch sinnvoll verwerten kann. Denn das Impfzentrum in Eltville setzt sich seit Beginn der Impfkampagne mit hohem Einsatz dafür ein, dass kein einziger Impfstoff ungenutzt bleibt oder gar entsorgt werden muss.

Bitte beachten Sie aber folgende Voraussetzungen: Um sich als Nachrücker registrieren lassen zu können, müssen Sie im Rheingau-Taunus-Kreis wohnhaft und laut Impfverordnung zum jetzigen Zeitpunkt impfberechtigt sein. Derzeit fallen darunter Personen der §2 und 3 mit Schutzimpfungen höchster bzw. hoher Priorität sowie neben dem Personal von Grund- und Förderschulen auch das Personal aller anderen Schulformen mit unmittelbarem Kontakt zu Schülerinnen und Schülern.
Die Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie zum Nachlesen hier.

Nicht immer geht die exakt geplante Anzahl der Impfdosen und die Anzahl der Impfwilligen am Ende eines Tages im Impfzentrum auf. Aus einer Impfstoff-Flasche werden mehrere Spritzen aufgezogen, die zeitnah verimpft werden müssen. Sobald die Anzahl der Impfwilligen nicht exakt durch die Anzahl der Impfdosen aus einer Flasche teilbar ist, bleibt Impfstoff übrig, der nur bedingt lagerungsfähig ist. In der Folge müssen Nachrücker unmittelbar benachrichtigt werden und kurzfristig im Impfzentrum erscheinen. Das Zeitfenster beträgt maximal eine Stunde. Nur so kann sichergestellt werden, dass der wertvolle Impfstoff auch noch genutzt werden kann.

Bereits vor einigen Wochen wurde im Impfzentrum Eltville eine Nachrücker-Liste erstellt, die u. a. Mitarbeiter des Rettungsdienstes, medizinisches Fachpersonal aus Kliniken und niedergelassene Ärzte mit Personal abdeckte. Da diese Personen inzwischen nahezu alle geimpft werden konnten, sollen nun auf elektronischem Weg die nächsten Nachrücker aus den Priorisierungsgruppen I und II gelistet werden. Die entsprechenden Angaben werden auf dem Formular "Impfspringer" abgefragt.

Bitte beachten Sie: Eine erfolgreiche Registrierung ist nur für aktuell impfberechtigte Personen möglich. Eine Bestätigungsmail nach erfolgreicher Registrierung wird erst seit dem 31. März 2021 versendet. Alle Registrierungen, die vorher erfolgten, sind auch ohne Bestätigungsmail gültig.

 

Nachrückerliste: HIER GEHT ES ZUR REGISTRIERUNG



FAQ - Hier haben wir die wichtigsten Fragen & Antworten für Sie zusammengestellt:

Wer kann sich in die Liste eintragen?
Grundsätzlich können sich alle eintragen, die wohnhaft im Rheingau-Taunus-Kreis und impfberechtigt im Sinne der Impfverordnung für die Prioritätengruppen I und II sind. Dazu gehört neben dem Personal von Grund- und Förderschulen auch das Personal aller anderen Schulformen mit unmittelbarem Kontakt zu Schülerinnen und Schülern.


Muss ich meinen regulären Termin stornieren?

Nein, Sie können sowohl auf der Nachrückerliste stehen als auch einen regulären Termin besitzen. Geben Sie einfach das Datum Ihres Ersttermins an. Bis dahin werden wir Sie berücksichtigen und nachdem dieser stattgefunden hat, werden wir Sie wieder aus der Liste löschen.

Was passiert, wenn ich bereits geimpft bin?

Dann kommen Sie als Nachrücker nicht mehr in Frage. Standen Sie zunächst auf der Nachrückerliste, konnten aber zwischenzeitlich Ihren ersten regulären Impftermin wahrnehmen, werden wir Sie wieder aus der Liste löschen.

Wie kurzfristig finden die Termine statt?
Um sich für einen Nachrückertermin eintragen zu lassen, ist Flexibilität gefordert. Da der Impfstoff nicht lange aufbewahrt werden kann, muss er schnellstmöglich verimpft werden. Deshalb sollten Sie nach Eingang des Anrufes innerhalb einer Stunde am Impfzentrum sein können. Konkrete Details werden Ihnen beim Anruf mitgeteilt. Ein Verlegen des Termins ist nicht möglich.

Wie lange muss ich auf einen Nachrückertermin warten?
Ein Nachrückertermin kann grundsätzlich nicht garantiert werden. Dies hängt auch immer davon ab, wie viele Personen in der Liste geführt werden und wie viel Impfstoff übrig ist. Seien Sie aber versichert, dass wir die Liste nach bestem Wissen und Gewissen bearbeiten werden.

Darf ich mir den Impfstoff aussuchen?
Dies ist nicht möglich, da nur derjenige Impfstoff angeboten wird, der übrig geblieben ist.

Wer wird zuerst angerufen?
Die Vergabe eines Nachrückertermins hängt in erster Linie von der Zuordnung in die jeweilige  Prioritätengruppe ab, danach gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Ich habe weitere Fragen zum Impfen und zur Terminvergabe...
Wir möchten Sie bitten, alle weiteren Fragen zur Impfung vor Ort beim Impftermin zu besprechen oder das Angebot der hessenweiten Hotline für Fragen und Informationen zum Corona-Virus zu nutzen unter: 0800-555 4666. Wir selbst führen keine telefonische Beratung durch.

Ich werde angerufen, kann den kurzfristigen Termin aber nicht wahrnehmen.
Das ist zwar schade, aber eine Absage ist selbstverständlich legitim. Bei der nächsten Gelegenheit werden Sie erneut berücksichtigt und von uns kontaktiert. Allerdings behalten wir es uns vor, Personen, die wiederholt den Termin verstreichen lassen, von der Liste zu nehmen.

Darf ich meinen Nachrückertermin an eine andere Person weitergeben?
Nein. Der Nachrückertermin ist eindeutig personifiziert und kann nicht auf eine andere Person übertragen werden.

Welche Unterlagen muss ich für den Nachrückertermin dabei haben?
Ihren Personalausweis, den Impfpass (wenn vorhanden) und Ihre Krankenkassenkarte. Weitere Formulare füllen Sie vor Ort aus.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

07.04.2021

Durchführung der Fischerprüfung im Jahr 2021: Termine festgelegt

Fischereiwesen

Wie die Pressestelle des Landratsamtes mitteilt, wurden Prüfungstermine zur Ablegung der Fischerprüfung für das Jahr 2021 festgesetzt und zwar für den...


06.04.2021

Falschmeldung sorgt für großen Unmut

Gesundheit

Rheingau-Taunus-Kreis versucht den Autor der unrichtigen Botschaft zu ermitteln / Krisenstab verurteilt den Vorfall / Hinweise


06.04.2021

Knapp über 100 Personen des Jahrgangs 1942 nahmen Impfangebot an Osterfeiertagen an

Gesundheit

Das spontane Impfangebot des Rheingau-Taunus-Kreise an Personen des Jahrgangs 1942, sich am Ostersonntag und -montag, mit dem Vakzin von AstraZeneca...


WETTER

Dienstag, 13.04.2021
sonnig
sonnig
-2 °C (Nacht)
7 °C (Tag)
Mittwoch, 14.04.2021
wolkig
wolkig
-1 °C (Nacht)
6 °C (Tag)
Donnerstag, 15.04.2021
leicht bewölkt
leicht bewölkt
-1 °C (Nacht)
7 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon