QUALIFIZIERUNG

Für den Rheingau-Taunus-Kreis spricht der traditionell hohe Stellenwert, den Bildung und Ausbildung genießen. Neben einem sehr guten schulischen Angebot sorgen beispielsweise

  • die European Business School,
  • die Hochschule Fresenius,
  • die Hochschule Geisenheim University und
  • die Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.

für eine entsprechende qualifizierte Aus- und Weiterbildung.

Im Rahmen der schulischen Ausbildung hat die Hessische Landesregierung auf Schloss Hansenberg in Geisenheim im Rahmen ihrer Zukunftsoffensive eine öffentliche Schule für leistungsmotivierte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler errichtet.

Die vhs Rheingau-Taunus e.V. als Projektträger organisiert das Gesamtprojekt "LERNENDE NETZWERK REGION RHEINGAU-TAUNUS". Die Erkenntnis über die Notwendigkeit von lebensbegleitendem Lernen veranlassten das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Jahre 2001 das Projekt "Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken" auf den Weg zu bringen. In diesem Projekt werden BildungsanbieterInnen und BildungsnachfragerInnen im regionalen Umfeld zusammengeführt. Kooperationspartner sind Verbände, Organisationen, Betriebe, Behörden, Vereine, Schulen etc. im Rheingau-Taunus-Kreis. Die Wirtschaftsförderung des Rheingau-Taunus-Kreises ist Kooperationspartner in der Lernenden Netzwerk Region Rheingau-Taunus.

Die Bildungscoaches der Initiative ProAbschluss beraten Arbeitnehmer/innen bei Interesse an einer Nachqualifizierung. Sie informieren über finanzielle Fördermöglichkeiten und ermitteln individuell passgenaue Nachqualifizierungsangebote - und das kostenfrei.
Fokus der Initiative ProAbschluss: die Nachqualifizierung, d. h. das Nachholen eines anerkannten Berufsabschlusses, geprüft durch IHK oder Handwerkskammer. In Zusammenarbeit mit Bildungsanbietern, z.B. den Beruflichen Schulen Untertaunus (BSU), werden Interessierten individuelle Wege zum Berufsabschluss eröffnet. Vom Erstgespräch bis zum Abschluss der Nachqualifizierung sind die Bildungscoaches Ansprechpartner/innen für alle Beteiligten einer Nachqualifizierung und begleiten sie bei der Umsetzung.
Auftraggeber der Initiative ProAbschluss sind das Land Hessen und die Wirtschaftsförderung des Rheingau-Taunus-Kreises, gefördert wird das Projekt auch aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rheingau-Taunus-Kreis steht mit der Initiative ProAbschluss ein Instrument der Fachkräfteentwicklung und -sicherung zur Verfügung.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

PRESSEMITTEILUNGEN

17.01.2018

„Alle Busse fuhren pünktlich die Halte­stellen an und von dort wieder ab“

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Döring und RTV-Mitar­beiter kontrollierten Schüler­verkehr im Bereich des Eltviller Schul­zentrums


15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


12.01.2018

Kreis kann weiterhin Spitzen­wert bei der U 3-Betreuung vorweisen

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert legt Kita-Entwicklungs­plan 2017-2019 des Rheingau-Taunus-Kreises vor / Bedarf an hochwertiger Kinder­betreuung...


WETTER

Mittwoch, 17.01.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
0 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Donnerstag, 18.01.2018
sonnig
sonnig
0 °C (Nacht)
8 °C (Tag)
Freitag, 19.01.2018
sonnig
sonnig
0 °C (Nacht)
3 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon