GRÜNDERPREIS 2016

Logo "Gründerpreis der Region Wiesbaden"

Mit dem "Gründerpreis der Region Wiesbaden" werden seit 2007 junge Unternehmen aus Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis ausgezeichnet.

Partner in der Auslobung dieses Preises sind die Landeshauptstadt Wiesbaden, der Rheingau-Taunus-Kreis, die Industrie- und Handelskammer Wiesbaden, die Handwerkskammer Wiesbaden sowie Exina e.V. . Neben der hohen öffentlichen Aufmerksamkeit, die den Preisträgern zu Teil wird, ist die Auszeichnung mit attraktiven Preisgeldern verbunden, die von Unternehmen der Region gestiftet werden.

Die Preisträger 2016 sind:

Kategorie Dienstleistung / Freie Berufe

1. Preis: Tanja Lenz, Strategy for Brands, Wiesbaden
2. Preis: Andrea Munro und Jens Pietring, Home Instead-Wiesbaden, Wiesbaden

Kategorie Handwerk / Technik

1. Preis: Adolf Rathschlag, Lemacher Hydraulik, Idstein
2. Preis: Barbara Gawin, Kosmetikpraxis Gawin, Wiesbaden

Kategorie Innovation

1. Preis: Joana Sandkühler und Jonas Berger, NOglla, Wiesbaden
2. Preis: Oliver Fritz, Purple Green, Wiesbaden

Alle am Stichtag - 23. September 2016 - vorliegenden Bewerbungen wurden in einem ersten Schritt gesichtet. Hierbei ausgewählte Bewerber erhielten im nächsten Schritt Gelegenheit, ihre Gründung und ihr Unternehmen kurz persönlich einer unabhängigen Jury zu präsentieren. Die Präsentationen erfolgten am 14. Oktober 2016. Die Auswahl erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges, je Kategorie wurden zwei Preisträger - Platz 1 und 2 - ermittelt.

Höhepunkt war die feierliche Auszeichnung aller Gründerpreisträger für das Jahr 2016, welche am 23. November 2016 in der Brentanoscheune in  Oestrich-Winkel im Rheingau stattfand.

Weitere Informationen sowie Bilder und Filme zu den Preisträgern finden Sie unter www.wiesbaden.de.


Um sich für den Gründerpreis zu bewerben, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Bedingungen zur Teilnahme

  • Unternehmensgründungen der Jahre 2012 bis 2015
  • Vollerwerbstätigkeit
  • Unternehmenssitz in Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis oder Hochheim
  • Vollständige Bewerbungsunterlagen müssen spätestens am 23. September 2016 vorliegen.

Beurteilungskriterien

  • Geschäftsidee der Gründung, zum Beispiel Originalität
  • Zielgruppe des Angebotes
  • Wirtschaftlicher Erfolg der Gründung, zum Beispiel nachhaltige Erfolgsaussichten, erzielter Umsatz, geschaffene Arbeitsplätze / Ausbildungsplätze
  • Rahmenbedingungen, zum Beispiel erschwerende Bedingungen wie etwa Gründung aus der Arbeitslosigkeit, Alter oder familiäre Besonderheit wie alleinerziehend etc.
  • Gründungen, die den Grundgedanken des "Social Business" im unternehmerischen Ansatz tragen

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

PRESSEMITTEILUNGEN

19.01.2018

Denkmal­schutz und Barriere­freiheit müssen sich nicht ausschließen

Soziales

Modellregion Inklusion: Kooperations­partner legen Stiftung Kloster Eberbach ein Impuls­papier vor / Schülerinnen vom Gymnasium Eltville hatte...


17.01.2018

„Alle Busse fuhren pünktlich die Halte­stellen an und von dort wieder ab“

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Döring und RTV-Mitar­beiter kontrollierten Schüler­verkehr im Bereich des Eltviller Schul­zentrums


15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


WETTER

Samstag, 20.01.2018
mäßiger Schneefall
mäßiger Schneefall
-1 °C (Nacht)
2 °C (Tag)
Sonntag, 21.01.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
-3 °C (Nacht)
0 °C (Tag)
Montag, 22.01.2018
mäßiger Schneefall
mäßiger Schneefall
-2 °C (Nacht)
2 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon