KOMMUNALES JOBCENTER

Der Rheingau-Taunus-Kreis ist seit 01. Januar 2005 als Optionskommune über das Kommunale JobCenter für die Grundsicherung für Arbeitssuchende im Bereich des Sozialgesetzbuches, Zweites Buch (SGB II) verantwortlich.

Das Kommunale JobCenter bietet Unterstützung, Betreuung und Vermittlung der Langzeitarbeitslosen und ihrer Familien aus einer Hand.

Erwerbsfähige Leistungsberechtigte haben ein Recht auf Unterstützung, müssen aber auch bestimmte Pflichten erfüllen. Im Vordergrund steht dabei die grundsätzliche Bemühung, seinen Lebensunterhalt durch eine Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt selbst zu finanzieren.
Wer trotzdem nicht genug Geld zum Leben hat, erhält bestimmte Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II. Anspruch haben aber auch Personen, die zwar einen Arbeitsplatz haben, aber ihre Existenz damit nicht finanzieren können.


Wer erhält Leistungen nach dem SGB II?


Leistungen nach dem SGB II erhalten nach § 7 Abs. 1 S. 1 SGB II Personen, die

  1. das 15. Lebensjahr vollendet und die vom Geburtsdatum abhängige Altersgrenze von 65 – 67 Jahren noch nicht erreicht haben
  2. erwerbsfähig sind
  3. hilfebedürftig sind
  4. ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben.  Leistungen erhalten aber auch Personen, die mit erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in einer Bedarfsgemeinschaft leben


Das Kommunale JobCenter ist aus strukturellen Gründen in drei Standorte mit verschiedenen Zuständigkeiten aufgeteilt.

Standort Bad Schwalbach
Aarbergen
Bad Schwalbach
Heidenrod
Hohenstein
Schlangenbad
Taunusstein
Standort Rüdesheim
Eltville
Geisenheim
Kiedrich
Lorch
Oestrich-Winkel
Rüdesheim
Walluf
Standort Idstein
Hünstetten
Idstein
Niedernhausen
Waldems

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ÖFFNUNGSZEITEN

Kommunales Jobcenter

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.
Montag und Mittwoch nur Annahme von Anträgen und allgemeine Beratung

PRESSEMITTEILUNGEN

19.01.2018

Denkmal­schutz und Barriere­freiheit müssen sich nicht ausschließen

Soziales

Modellregion Inklusion: Kooperations­partner legen Stiftung Kloster Eberbach ein Impuls­papier vor / Schülerinnen vom Gymnasium Eltville hatte...


17.01.2018

„Alle Busse fuhren pünktlich die Halte­stellen an und von dort wieder ab“

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Döring und RTV-Mitar­beiter kontrollierten Schüler­verkehr im Bereich des Eltviller Schul­zentrums


15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


WETTER

Samstag, 20.01.2018
leichter Schneefall
leichter Schneefall
0 °C (Nacht)
2 °C (Tag)
Sonntag, 21.01.2018
bedeckt
bedeckt
-1 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Montag, 22.01.2018
bedeckt
bedeckt
-1 °C (Nacht)
6 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon