PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:26.04.2017
Kategorie: Veterinärwesen
Autor: Pressestelle

Staupe bei einem Fuchs aus Idstein-Walsdorf

Dringend Impfstatus bei Hunden überprüfen

Wie der Fachdienst für Verbraucherschutz und Veterinärwesen der Kreisverwaltung mitteilt, wurde bei einem erlegten Fuchs aus dem Revier Idstein-Walsdorf erstmalig im Rheingau Taunus-Kreis das Virus der Erkrankung „Staupe“ nachgewiesen. Da Staupe besonders für Hunde gefährlich werden kann, sollten Hundebesitzer unbedingt den Impfstatus ihrer Vierbeiner überprüfen und gegebenenfalls ihre Hunde nachimpfen lassen.

„Die Staupe, eine für den Menschen ungefährliche Viruserkrankung, ist weltweit verbreitet und tritt immer wieder in unterschiedlichen Gebieten bei Wildtieren, insbesondere bei Mardern und Füchsen, auf“, so das Amt für Veterinärwesen. Eine Infektion erfolgt meist durch direkten Kontakt mit einem erkrankten Tier. Es ist zu befürchten, dass sich das Staupevirus weiter verbreitet und die Erkrankung auch in anderen Kommunen im Kreisgebiet auftritt.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Donnerstag, 26.04.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
6 °C (Nacht)
13 °C (Tag)
Freitag, 27.04.2018
bedeckt
bedeckt
4 °C (Nacht)
16 °C (Tag)
Samstag, 28.04.2018
bedeckt
bedeckt
7 °C (Nacht)
15 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon