PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:07.11.2017
Kategorie: Jugendhilfe, Jugendförderung
Autor: Pressestelle

Kreis nimmt am neuen Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ teil

Landrat Kilian und Jugendhilfedezernentin Merkert: Programm ermöglicht gleiche Startbedingungen für alle Kinder

Landrat Frank Kilian und Jugendhilfedezernentin Monika Merkert freuen sich über einen Bescheid des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dieser ermöglicht dem Kreis die Teilnahme am Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“. Damit werden in der Region niedrigschwellige Angebote gefördert, die den Einstieg in die Kindertagesbetreuung erleichtern. Von 2017 bis 2020 werden dafür eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle im Jugendamt, sowie drei zusätzliche Fachkraftstellen bei freien Trägern für den Kita-Einstieg geschaffen. Zudem entsteht mit einer weiteren Fachkraftstelle eine Welcome-Gruppe für geflüchtete Kinder an einer großen Gemeinschaftsunterkunft.

„Die Teilnahme an diesem Projekt ermöglicht es uns, frühpädagogische Angebote mit Fachkräften, Elternbegleitern und ‚Kulturdolmetschern‘ zu entwickeln, frühzeitig persönliche Kontakte zu Familien aufzunehmen und die Betreuungsangebote bekannt zu machen. Dies ist eine sehr gute Ergänzung zu unseren bisherigen Angeboten“, freuen sich Landrat Frank Kilian und die zuständige Dezernentin Monika Merkert über die Bewilligung.

Neben der Umsetzung konkreter Angebote in der Kita-Praxis soll ein Netzwerk von Akteuren und Institutionen aufgebaut werden, die im Kontakt stehen mit Familien mit Zugangshürden und oder Fluchterfahrung. Diese sollen frühzeitig und außerhalb der Regeleinrichtungen erreicht und ihnen vermittelnde Informationen oder konkrete Hilfestellungen bei der Überwindung von Hemmnissen angeboten werden.

Damit die Angebote in der Region effektiv aufeinander abgestimmt sind und gute Brücken in das Regelsystem bilden, werden sie durch eine Koordinations- und Netzwerkstelle gesteuert und koordiniert. Diese arbeitet dabei eng mit lokalen Akteurinnen und Akteuren zusammen und vernetzt die vielfältigen Angebote für den Kita-Einstieg in der Region.

Hintergrund:
Mit dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten, begleiten und Hürden abbauen. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von Kindertagesbetreuung erreicht werden. Von 2017 bis 2020 erhalten die geförderten Standorte dafür jeweils bis zu 150.000 Euro pro Jahr.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Dienstag, 21.11.2017
bedeckt
bedeckt
6 °C (Nacht)
8 °C (Tag)
Mittwoch, 22.11.2017
sonnig
sonnig
7 °C (Nacht)
11 °C (Tag)
Donnerstag, 23.11.2017
wolkig
wolkig
7 °C (Nacht)
12 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon