PRESSEMITTEILUNGEN   (Detailansicht)

Datum:13.07.2017
Kategorie: Ausbildung, Fortbildung
Autor: Pressestelle

In der Kreisver­waltung genießt die Ausbildung einen hohen Stellen­wert

Rheingau-Taunus-Kreis auf der Suche nach Jugendlichen mit mittlerem und höherem Schulabschluss / Vielseitig und interessant

„Die Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises bildet seit vielen Jahrzehnten junge Menschen aus“, berichtet Landrat Frank Kilian. Pro Jahr werden neun Jugendliche angenommen, um ihre dreijährige Ausbildung mit dem Ziel Verwaltungsfachangestellten zu absolvieren. „Ein Beruf, der viele Chancen und berufliche Weiterentwicklung bietet, der interessant und vielschichtig von den Themenfeldern ist, die es zu bearbeiten gilt, und bei dem es viele Kontakte zu den Bürgerinnen und Bürgern im Kreis gibt“, verspricht Daniela Welzhofer, die Ausbildungsleiterin der Kreisverwaltung.

Jugendliche, die sich für einen Berufsstart in einer kommunalen Verwaltung interessieren, haben jetzt die Chance, sich beim Rheingau-Taunus-Kreis zu bewerben. Daniela Welzhofer: „Diese Möglichkeit richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2018 ihren Schulabschluss machen und eine Berufsausbildung beginnen möchten.“ Davon abgesehen, eignet sich die Ausbildung ebenfalls für Bewerberinnen und Bewerber, die an einer Umschulung oder einer beruflichen Neuorientierung Interesse haben.

Die Aufgabenbereiche in der Kreisverwaltung des Rheingau-Taunus-Kreises mit den etwa 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind äußerst vielseitig, vom sozialen Bereich wie dem Jugend- und Gesundheitsamt über Naturschutzbehörde, Führerschein- und Zulassungsstelle bis hin zu internen Bereichen der allgemeinen Verwaltung wie dem Personalmanagement und dem Finanzwesen, ist alles vertreten. Für kommendes Jahr ist auch eine Verbundausbildung mit der Gemeinde Hohenstein geplant. Während der Ausbildungszeit werden viele Fachdienste vorgestellt und die Grundkenntnisse für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang im öffentlichen Dienst vermittelt. „Der Rheingau-Taunus-Kreis ist überregional für überdurchschnittliche Ausbildungsergebnisse bekannt“, betonen Landrat Kilian und Daniela Welzhofer. Zudem stehen die Chancen gut, nach bestandener Ausbildung mit entsprechenden Leistungen bei der Kreisverwaltung übernommen zu werden.

Im Bewerbungsauswahlverfahren wird besonders Wert auf die Noten in den Schulfächern Deutsch, Mathematik und Politik gelegt. Außerdem werden Fähigkeiten in Teamarbeit und Kommunikation gefordert. Bewerbungen sind ausschließlich über das Stellenportal des öffentlichen Dienstes www.interamt.de möglich (StellenID: 391912).
Bewerbungsschluss ist der 10. September 2017.

Bei Fragen können Interessierte sich an die Ausbildungsleiterin Daniela Welzhofer (Telefon: 06124 510-282) wenden.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

WETTER

Dienstag, 16.01.2018
leichter Regen - Schauer
leichter Regen - Schauer
2 °C (Nacht)
5 °C (Tag)
Mittwoch, 17.01.2018
leichter Schnee - Schauer
leichter Schnee - Schauer
-1 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Donnerstag, 18.01.2018
leichter Regen
leichter Regen
0 °C (Nacht)
7 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon