GESUNDHEITSAMT

Reform des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes ab dem 1. Januar 2015

Die Reform des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) greift ab dem 1. Januar 2015.
Ab diesem Tag ist laut der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Hausärzte unter der bundeseinheitlichen Telefonnummer 116 117 erreichbar.
Dies gilt für den Rheingau-Taunus-Kreis.

Ab dem 1. Januar 2015 gehen Notrufe nicht mehr in Winkel ein sondern in einem Call-Center in Frankfurt am Main, von wo aus die Koordination und der Einsatz der Ärzte erfolgt.
Laut Gesundheitsdezernentin Monika Merkert stellt der Ärztliche Bereitschaftsdienst die ambulante Versorgung der Bevölkerung nachts, am Wochenende und an Feiertagen sicher, wenn der Hausarzt nicht erreichbar ist.

Mit dem unten angefügten Link gelangen Sie zu einem Formular des Beschwerdemanagements. Hier können Bewohnerinnen und Bewohner des Kreises ihre Erfahrungen mit dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst notieren und dem Kreis schicken. Dies dient dazu, dass der Kreis die Veränderung begleiten und eventuelle Lücken frühzeitig erkennen kann.


Neben der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung der Bevölkerung in unserem Kreis übernimmt das Gesundheitsamt als dritte Säule des Gesundheitswesens Aufgaben der Gesundheitsvorsorge und beobachtet, plant und managt gesundheitliche und infektiologische Problemstellungen im Kreisgebiet in Kooperation mit den überörtlichen Gesundheitsfachbehörden.

Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes:

  • Prävention und Verbesserung des Gesundheitsschutzes für die Bevölkerung, z. B. Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten, Reiseimpfberatung, Impfungen, Aidsberatung, Information zu aktuellen gesundheitlichen Fragestellungen und epidemiologischen Situationen weltweit.
  • Überwachung hygienischer Anforderungen und gesundheitsrechtlicher Bestimmungen für Einrichtungen und Berufe des Gesundheitswesens, Zusammenarbeit mit der Lebensmittelüberwachung.
  • Sozialmedizinische Beratung und aufsuchende Tätigkeit insbesondere für hilfsbedürftige seelisch oder körperlich behinderte Menschen und Angehörige.
  • Koordination der Vorsorgeangebote und Selbsthilfegruppen auf regionaler Ebene, Anstoßen von Initiativen, Schuleingangsuntersuchungen, zahnärztliche Vorsorge in Gemeinschaftseinrichtungen für Kinder.

Der Rheingau-Taunus-Kreis hat einen Gesundheitswegweiser erstellt. Er bietet vielfältige Informationen zum medizinischen Angebot im Kreisgebiet. Wer zum Beispiel einen Arzt oder Selbsthilfegruppen sucht, wird in dem Wegweiser schnell fündig. Dieser ist als Broschüre kostenlos erhältlich.

Anreise und Öffnungszeiten

Sie finden uns in

Bad Schwalbach
Idstein
Rüdesheim

zu den jeweils gültigen Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

24.03.2017 11:30

Gemeinsame Resolution von Kreisaus­schuss und Kreistag gegen politisch moti­vierte Gewalt

Kreisausschuss, Kreistag

Landrat Burkhard Albers und der Vor­sitzende des Kreistages, Klaus-Peter Willsch, weisen auf...


24.03.2017 11:15

Großen Erfahrungs­schatz und Wissen rund um das Thema Abfall­wirtschaft

Abfallwirtschaft

Verabschiedung von Dr. Ulrike Schenk beim EAW / Lobende Worte von Kreisbei­geordneten Karl Ottes


24.03.2017 10:50

Jobmesse Zeit­arbeit am 28. März: Ein Gemeinschafts­projekt sieben kom­munaler Jobcenter

Jobcenter

Gutes Angebot, um den Arbeits­markt im Rhein-Main-Gebiet weiter zu stärken / Etwa 700...


zum Archiv ->

WETTER

Samstag, 25.03.2017
sonnig
sonnig
3 °C (Nacht)
13 °C (Tag)
Sonntag, 26.03.2017
bedeckt
bedeckt
3 °C (Nacht)
12 °C (Tag)
Montag, 27.03.2017
sonnig
sonnig
4 °C (Nacht)
13 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon