PROJEKT: ENERGIE-VERBRAUCHERBERATUNG

Projektinhalt: Werbekampagne für Veranstaltungen der Verbraucherzentrale Wiesbaden in den Kommunen des Rheingau-Taunus-Kreises.

Der Rheingau-Taunus-Kreis und die Verbraucherzentrale Hessen e.V., Beratungsstelle Wiesbaden kooperieren zum Ausbau der Verbraucherberatung im Rheingau-Taunus-Kreis. Das Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V.-(kee) ist mit der Durchführung der Maßnahme betraut.
Folgendes Konzept wurde entwickelt:

  • 10 Vorträge rund um das Thema „Energieeinsparung und Energieeffizienz in Privathaushalten wurden erstellt.
  • Energieberater/innen der Verbraucherzentrale halten die Vorträge
  • Die Kommunen können die Vorträge kostenlos buchen und stellen die Räume zur Verfügung.
  • Das kee übernimmt die Koordination und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt

Um diese Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erfolgreich zu gestalten und eine einheitliche und professionell gestaltete Werbekampagne zu entwickeln wurden 15.000 € beim Leader-Programm Untertaunus und beim Leader- Programm Rheingau beantragt.

Das Vorhaben wird im Rahmen des Leader-Programms gefördert. LEADER ist ein EU-weites Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raumes und heißt ausgeschrieben 'Liaison entre actions de développement de l'économie rurale'. Es fördert gebietsbezogen Entwicklungsprozesse und -projekte auf Basis einer vorab erstellten gemeinsamen regionalen Strategie. Im Fokus steht die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen einer Region, den Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie – ganz wichtig - den Bürgern der Region. Das Programm wird in Hessen derzeit vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen koordiniert.
Sowohl der Taunus als auch der Rheingau sind als Leader-Förder-Regionen anerkannt. Das Vorhaben ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Leader-Regionen Taunus und Rheingau. Ein Kooperationsvertrag wurde von Vertretern beider Leader-Regionen unterzeichnet.

Die Lokale Aktionsgruppe und Träger der Regionalentwicklung Taunus ist der „Verein Regionalentwicklung Taunus e.V.“, der aus dem Verein Regionalentwicklung Untertaunus e. V. hervorgegangen ist. Der Vorstand des Vereins ist gleichzeitig das LEADER-Entscheidungsgremium und ist unter anderem zuständig für die Projektauswahl zur Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) für die Region Taunus.

Das Regionalmanagement Taunus übernimmt die Steuerung des LEADER-Prozesses in der Region Taunus und steht für die Projektberatung zur Verfügung. Es ist erreichbar unter Tel. 06124 510-301 sowie per Mail info@regionalmanagement-taunus.de.
Der Verein Regionalmanagement Rheingau hat im Rheingau die Aufgabe der Lokalen Aktionsgruppe und Träger des Regionalentwicklung Rheingau übernommen. Der Vorstand des Vereins ist gleichzeitig LEADER-Entscheidungsgremium und ist unter anderem zuständig für die Projektauswahl zur Umsetzung des Entwicklungskonzepts (REK) für die Region Rheingau.
Die Federführung für dieses Kooperationsprojekt hat das Regionalmanagement Rheingau.

Laut Zuwendungsbescheid vom 13.07.2016 stehen insgesamt 14.051, 52 € aus Mitteln der Europäischen Union, des Landes Hessen und aus Eigenmitteln des Kreises zur Verfügung:

Aus der Leader-Förderung für den Taunus: 5.904,00 €
Aus der Leader-Förderung für die Rheingau: 2.952,00 €   

Das entspricht einer Förderung von 75%, der Anteil an Eigenmittel des Rheingau-Taunus-Kreises beträgt 25% plus der Mehrwertsteuer 5.195,52 €
Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt, die Inhalte der Kampagne werden auf dieser Homepage veröffentlicht.


Ansprechpartner Rheingau-Taunus-Kreis
Hans-Joachim Becker
Leiter Kreisentwicklung
Tel. 06124 510-308
hans-joachim.becker@rheingau-taunus.de


Ansprechpartnerin kee
Ingrid Reichbauer
Tel. 06722 900-212
ingrid.reichbauer@kee-rtk.de



Gefördert durch:
Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

17.01.2018

„Alle Busse fuhren pünktlich die Halte­stellen an und von dort wieder ab“

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Döring und RTV-Mitar­beiter kontrollierten Schüler­verkehr im Bereich des Eltviller Schul­zentrums


15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


12.01.2018

Kreis kann weiterhin Spitzen­wert bei der U 3-Betreuung vorweisen

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert legt Kita-Entwicklungs­plan 2017-2019 des Rheingau-Taunus-Kreises vor / Bedarf an hochwertiger Kinder­betreuung...


WETTER

Die Wettervorhersage steht derzeit nicht zur Verfügung (Datenfehler).

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon