FAMILIENFREUNDLICHER BETRIEB

Der Landkreis lobt seit 2009 jährlich einen Preis für vorbildliche Unternehmen aus
Als alle Prognosen eine sinkende Bevölkerungszahl voraussagten, organisierte der Rheingau-Taunus-Kreis einen Demografie-Dialog. Ergebnis ist ein Masterplan Demografie, der unter verschiedenen Gesichtspunkten eine Richtung angibt: für die Berufswelt, für Familien und für das Zusammenwirken verschiedener Initiativen. Im Interesse der Bildung und Berufsperspektive junger Menschen soll die Infrastruktur gestärkt werden, möglichst kein junger Mensch soll ohne Schulabschluss und Ausbildung bleiben oder arbeitslos werden. Der Landkreis, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft haben einen Bildungspakt zur Fachkräftesicherung unterzeichnet.

Wenn weniger Kinder geboren werden, weniger Menschen sozialversicherungspflichtig arbeiten, und gleichzeitig mehr Menschen nicht mehr berufstätig sind, dann soll das Erwerbsleben den Belangen des Familienlebens besser angepasst sein. Insbesondere ist das nötig, wenn vermehrt Frauen berufstätig werden. Dabei spielt auch das neue Unterhaltsrecht eine Rolle, denn es setzt sowohl bei Männern als auch Frauen eine existenzsichernde Arbeit voraus. Die Ehe garantiert bei einer Trennung und mangelnden Unterhaltszahlungen keine ausreichende finanzielle Versorgung mehr. So brauchen Alleinerziehende bessere Voraussetzungen, um Beruf und Familie zu verbinden.

Im Zusammenhang mit der Fachkräftesicherung wird es immer wichtiger, dass Eltern und insbesondere Frauen den Kontakt mit der Erwerbsarbeit halten, auch während der familienbezogenen Lebensphasen. Um familienfreundliches Engagement von Unternehmen zu fördern und zu würdigen, rief der Rheingau-Taunus-Kreis 2009 den Wettbewerb Familienfreundlicher Betrieb ins Leben. In Kooperation der Bündnisse für Familie und für den Mittelstand wird der Wettbewerb jährlich ausgeschrieben. Er nimmt die Lebenssituation von Familien mit Kindern und mit älteren und pflegebedürftigen Menschen in den Blick. Firmen sollen so motiviert werden, einen Beitrag zur Vereinbarung von Berufs- und Familienleben zu leisten. Auch sichern die Firmen selbst sich die Fachkräfte, wenn sie familienfreundliche Angebote machen und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sich binden.

Prämiert wurden die familienfreundlichen Betriebe 2009, 2010 und 2011 jeweils am 15. Mai, dem Tag der Familie, auf Familienfesten. 2012 wurde der Preis bei der Veranstaltung „Familienfreundlichkeit lohnt sich – Chancen für (Allein-) Erziehende und Unternehmen“ verliehen und 2013 im Rahmen der Veranstaltung „Kinderzauber“ am 16. August in Geisenheim. 2014 wurden die Betriebe anlässlich des Empfanges des Rheingau-Taunus-Kreises am 11. Oktober ausgezeichnet.

Die Vorbilder
Der Wettbewerb ist eine Kooperation des Lokalen Bündnisses für Familie mit dem Bündnis für den Mittelstand des Rheingau-Taunus-Kreises. Eine Jury mit Landrat Burkhard Albers, Vertreterinnen und Vertretern der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, des Hotel- und Gaststättenverbandes, der Agentur für Arbeit, dem JobCenter, der Wirtschaftsförderung und der Gleichstellungsbeauftragten des Rheingau-Taunus-Kreises wählt die Preisträger des Wettbewerbs „Familienfreundlicher Betrieb“ seit 2009 aus. Es werden drei Preise vergeben, die mit 500 bis 3.000 Euro dotiert sind. Die Preisgelder sind zweckgebunden für familienfreundliche Maßnahmen einzusetzen.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

PRESSEMITTEILUNGEN

19.06.2018

„chorArt Rheingau will Hoch­kultur für alle leisten“

Kultur

Landrat Frank Kilian überreicht Kultur­preis des Rheingau-Taunus-Kreises 2018 / Laudator lobt „into­natorische Sicherheit und rhythmi­sche Perfektion“...


19.06.2018

Bei „Tal toTal“ wird wieder kräftig in die Pedale getreten

Verkehr (allgemein)

Landrat Frank Kilian: B 42 ab Rüdesheim bis Koblenz ist am Sonntag, 24. Juni, für moto­risierten Verkehr gesperrt / Verkehrs­regelung für Tal toTal


19.06.2018

Ausfall von Fahrten auf der Linie 212

Verkehrsmeldungen

Baumaß­nahmen in der Ortsdurchfahrt Fisch­bach sorgen für den Ausfall von Fahrten auf der Linie 212 / Baustellen­fahrplan vom 25. Juni bis 5. August...


WETTER

Dienstag, 19.06.2018
wolkig
wolkig
14 °C (Nacht)
20 °C (Tag)
Mittwoch, 20.06.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
14 °C (Nacht)
26 °C (Tag)
Donnerstag, 21.06.2018
sonnig
sonnig
10 °C (Nacht)
23 °C (Tag)
wetter.com

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon