WEITERBILDUNG

Für den Rheingau-Taunus-Kreis spricht der traditionell hohe Stellenwert, den Bildung und Ausbildung genießen. Neben einem sehr guten schulischen Angebot sorgen beispielsweise

  • die European Business School,
  • die Hochschule Fresenius,
  • die Hochschule Geisenheim University und
  • die Volkshochschule Rheingau-Taunus e. V.

für eine entsprechende qualifizierte Aus- und Weiterbildung.

Im Rahmen der schulischen Ausbildung hat die Hessische Landesregierung auf Schloss Hansenberg in Geisenheim im Rahmen ihrer Zukunftsoffensive eine öffentliche Schule für leistungsmotivierte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler errichtet.

Die vhs Rheingau-Taunus e.V. als Projektträger organisiert das Gesamtprojekt "LERNENDE NETZWERK REGION RHEINGAU-TAUNUS". Die Erkenntnis über die Notwendigkeit von lebensbegleitendem Lernen veranlassten das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Jahre 2001 das Projekt "Lernende Regionen - Förderung von Netzwerken" auf den Weg zu bringen. In diesem Projekt werden BildungsanbieterInnen und BildungsnachfragerInnen im regionalen Umfeld zusammengeführt. Kooperationspartner sind Verbände, Organisationen, Betriebe, Behörden, Vereine, Schulen etc. im Rheingau-Taunus-Kreis. Die Wirtschaftsförderung des Rheingau-Taunus-Kreises ist Kooperationspartner in der Lernenden Netzwerk Region Rheingau-Taunus.

Die Initiative ProAbschluss Rheingau-Taunus ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung des Rheingau-Taunus-Kreises. Vom Beschäftigten ohne Berufsabschluss hin zur Fachkraft mit anerkanntem Berufsabschluss. Auf dem Weg zur Fachkraft werden die Teilnehmer von den Bildungscoaches des Rheingau-Taunus-Kreises begleitet.

Die Bildungscoaches von ProAbschluss:

  • beraten KMU und Arbeitnehmer/innen zum Thema Nachqualifizierung
  • informieren über finanzielle Fördermöglichkeiten
  • ermitteln individuelle Bildungsangebote
  • begleiten die Maßnahme bis zum Abschluss

Die Bildungscoaches sind die Ansprechpartnerinnen für alle Beteiligten einer Nachqualifizierung und bilden die Schnittstelle zwischen Unternehmen, Mitarbeiter/in und Weiterbildungseinrichtung. Vom Erstgespräch bis zum Abschluss der Nachqualifizierung begleiten sie die Beschäftigten auf ihrem Weg zur Fachkraft. Und das kostenfrei.
Die Initiatoren des Projektes sind: das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, die Europäischen Sozialfonds und die Wirtschaftsförderung des Rheingau-Taunus-Kreises.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


12.01.2018

Kreis kann weiterhin Spitzen­wert bei der U 3-Betreuung vorweisen

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert legt Kita-Entwicklungs­plan 2017-2019 des Rheingau-Taunus-Kreises vor / Bedarf an hochwertiger Kinder­betreuung...


11.01.2018

Helios hält weiter unverrück­bar an ihren Schließungs­plänen für Bad Schwal­bacher Kranken­haus fest

Gesundheit

Landrat Kilian hatte zur Gesprächs­runde eingeladen / Ernüchterung einerseits, positive Signale anderer­seits für St. Josef-Hospital in Rüdes­heim /...


WETTER

Dienstag, 16.01.2018
leichter Regen - Schauer
leichter Regen - Schauer
2 °C (Nacht)
5 °C (Tag)
Mittwoch, 17.01.2018
leichter Schnee - Schauer
leichter Schnee - Schauer
-1 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Donnerstag, 18.01.2018
leichter Regen
leichter Regen
0 °C (Nacht)
7 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon