WOHNUNGSBAUFÖRDERUNG

Der Staat hilft beim Bauen und Wohnungskauf mit den hier aufgeführten Darlehen.

Hessen-Baudarlehen

Förderungsziel
Das Land Hessen fördert den Neubau und Ersterwerb selbst genutzten Wohneigentums mit einem Hessen Baudarlehen (HBD). Bevorzugt werden bei der Förderung Familien und andere Haushalte mit zwei und mehr Kindern sowie Haushalte, bei denen wegen einer Behinderung eines Haushaltsange-hörigen ein besonderer baulicher Bedarf besteht.

Woraus besteht die Förderung?
Das Hessen-Baudarlehen beträgt bis zu 65.000,- EUR (Grundförderung) zuzüglich eines Zuschlages, der sich an den Grundstückskosten einschließlich Erschließungskosten je qm orientiert. Um den Grundstückspreis je qm zu ermitteln, sind die gesamten Grundstückskosten durch die Grundstücksgröße (qm) zu teilen. Die Grundstückskosten je qm x 100 ergeben den Zuschlag, höchstens jedoch 50.000,- EUR. Bei Grundstückskosten einschließlich Erschließungskosten von weniger als 150,- EUR oder in Fällen von Schenkungen oder Erbschaften ist von einem Betrag von 150,- EUR/qm auszugehen.

Bestandserwerbs-Darlehen

Förderungsziel
Das Land Hessen unterstützt mit dem Bestandserwerbs-Darlehen der WiBank Hessen den Kauf von bereits vorhandenem Wohnraum (Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen) zur Eigennutzung. Für den außerhalb des erststelligen Beleihungsraumes liegenden Teil des Bestandserwerbs- Darlehens übernimmt das Land Hessen eine Bürgschaft. Durch die damit geschaffene Möglichkeit der nachrangigen Besicherung des Bestandserwerbs-Darlehens im Grundbuch können für den verbleibenden Finanzierungsbedarf zinsgünstige Darlehen der Hausbank im erststelligen Beleihungsraum in Anspruch genommen werden.

Darlehenshöhe

  • 50% der finanzierbaren Gesamtkosten, die sich aus Kaufpreis und Erwerbsnebenkosten wie z. B. Notarkosten oder Grunderwerbsteuer zusammensetzen. Eventuell anfallende werterhö-hende Modernisierungsmaßnahmen können mitfinanziert werden. Diese sollen in der Regel nicht mehr als 20% der Gesamtkosten betragen
  • Darlehenshöchstbetrag: 100.000,- EUR  
  • Darlehensmindestbetrag: i.d.R. 20.000,- EUR


Die erforderlichen Anträge und Unterlagen finden Sie unter www.wibank.de.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

ADRESSE

Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisverwaltung
Heimbacher Straße 7
65307 Bad Schwalbach
06124 510-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Grundsätzlich

Mo8:00 - 12:00
Di8:00 - 12:0014:00 - 18:00
Mi8:00 - 12:00
Do8:00 - 12:00
Fr8:00 - 12:00
Annahmeschluss ist jeweils 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

PRESSEMITTEILUNGEN

17.01.2018

„Alle Busse fuhren pünktlich die Halte­stellen an und von dort wieder ab“

Verkehr (allgemein)

ÖPNV-Dezernent Döring und RTV-Mitar­beiter kontrollierten Schüler­verkehr im Bereich des Eltviller Schul­zentrums


15.01.2018

„Der Bau eines Passiv­hauses ist eine nach­haltige Investition in die Zukunft“

Bauaufsicht

Landrat Frank Kilian weist auf Aus­stellung im Kreishaus ab dem 29. Januar 2018 hin / Von 2001 bis 2016 nur etwa 2.150 Passiv­häuser in Deutschland...


12.01.2018

Kreis kann weiterhin Spitzen­wert bei der U 3-Betreuung vorweisen

Jugendhilfe, Jugendförderung

Jugendhilfe-Dezernentin Monika Merkert legt Kita-Entwicklungs­plan 2017-2019 des Rheingau-Taunus-Kreises vor / Bedarf an hochwertiger Kinder­betreuung...


WETTER

Mittwoch, 17.01.2018
leicht bewölkt
leicht bewölkt
0 °C (Nacht)
1 °C (Tag)
Donnerstag, 18.01.2018
leichter Schneefall
leichter Schneefall
0 °C (Nacht)
9 °C (Tag)
Freitag, 19.01.2018
leichter Schnee - Schauer
leichter Schnee - Schauer
0 °C (Nacht)
3 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon