AKTUELLE HINWEISE   (Detailansicht)

Datum:16.11.2017
Autor: Pressestelle

Netzwerk Wohnen Rheingau-Taunus ist Preisträger

Das Netzwerk Wohnen wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Das Netzwerk Wohnen wurde mit dem zweiten Preis der „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“ ausgezeichnet.

Zweiter Preis der „Aktion Generation – Lokale Familien stärken“ des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Familienminister Stefan Grüttner hat am am 14. November 2017 in der hessischen Staatskanzlei das Netzwerk Wohnen Rheingau-Taunus mit dem zweiten Preis des Wettbewerbs „Aktion Generation-Lokale Familien stärken“ augezeichnet. Dieser ist auf 20.000 Euro dotiert.
Ziel des Förderpreises ist es, Hessen zukunftsfest aufzustellen und neue Formen des familiären Miteinanders zu stärken. Das Netzwerk Wohnen konnte mit seinem Antrag zeigen, dass es das Miteinander der Generationen stärkt, aufbauend auf kommunale Strukturen Angebote für haupt und ehrenamtliche Zusammenarbeit aufgreift, effektiv ausrichtet und miteinander vernetzt. Es zeigt nachvollziehbare Realisierungswege auf, schafft Synergien und Nachhaltigkeit und das hat somit Vorbildcharakter.
Die Bevölkerungsstruktur in vielen hessischen Kommunen entwickelt sich hin zu einem höheren Durchschnittsalter, was häufig mit einem erhöhten Bedarf nach altersgerechtem Wohnraum und nach altersge-rechten Assistenzlösungen (AAL) einhergeht. Für viele ältere Menschen ist es ein sehr hoher Wert, möglichst dauerhaft und selbständig in ihrem angestammten sozialen Umfeld und in ihrer eigenen Wohnung selbstbestimmt leben zu können. So verwirklichen sie ihr Recht auf ein aktives, selbstbestimmtes Leben, auf stabile soziale Kontakte und finden Anknüpfungspunkte für bürgerschaftliches Engagement. Gerade ältere Menschen interessieren sich – beispielsweise aufgrund von mehr Freizeit und Kontaktbedürfnis – für die Entwicklung ihres Sozialraums und wirken sehr positiv in diesen hinein. Sie leisten einen Beitrag zur Pflege von Nachbarschaft und engagieren sich für soziale Projekte, für ihren Stadtteil und in ihrer Kirchengemeinde.

Das Netzwerk Wohnen setzt diese Aspekte in ein praktikables Konzept um, das Menschen mit veränderten Wohnbedürfnissen das Verbleiben in ihrer Kommune ermöglicht und bürgerschaftliches Engagement einbindet. Der Aufbau und die Erprobungsphase des Netzwerks Wohnen wurden durch die Städte Geisenheim und Taunusstein mit Unterstützung des RTK-Programms „Rat und Tat“ als Modellprojekt gefördert, das im Juni 2017 endete. Mit dem Ziel der Weiterführung des NetzwerksWohnen haben die Modellkommunen im April 2017 den Entscheidungsträgern der acht Kommunen: Aarbergen, Geisenheim, Eltville, Taunusstein, Oestrich-Winkel, Kiedrich, Walluf und Waldems und dem Geschäftsführer des Kompetenzzentrums für Interkommunale Zusammenarbeit (KIKZ) das Konzept für die Gründung einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft im Rahmen von IKZ vorgestellt. Der Antrag auf Förderung im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit ist zwischenzeitlich gestellt. Somit kann die Weiterführung und Erweiterung der Netzwerkarbeit voraussichtlich ab Januar 2018 offiziell an den Start gehen. Der Förderpreis ist für die beiden Netzwerkkoordinatorinen Lipp (Geisenheim) und Feix (Taunusstein) eine Ehre und Ansporn zugleich, an den vielfältigen Aufgaben des Netzwerk Wohnen Rheingau-Taunus weiter zu arbeiten.

Die Wohnberatungsstellen im Rheingau-Taunus-Kreis sind über folgende Telefonnummern zu erreichen: Taunusstein 06128 241-322, Geisenheim 06722 701-181, Oestrich-Winkel 06723 602-558 und Waldems 06126 592-24.

ANMELDUNG

Benutzeranmeldung

Anmelden

SUCHE

SCHNELLSTART

PRESSEMITTEILUNGEN

14.12.2017

Klassischer Fehl­start des Busunter­nehmens Martin Becker

Verkehr (allgemein)

Die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) bedauert den Fehlstart des neuen Busunternehmens / Nicht hinnehmbar


13.12.2017

Der sensible und indivi­duelle Um­gang mit einem Kind

Jugendhilfe, Jugendförderung

Qualifizierungs­kurs von Jugendamt und vhs bereitet Tages­mütter und -väter auf die Betreuung der Kinder vor


12.12.2017

Jugendliche beweisen Krea­tivität und Schreib­talent

Kultur

Schreibwettbewerb „Ohne Punkt und Komma“ / Drei Sieger aus dem Kreisgebiet


WETTER

Freitag, 15.12.2017
bedeckt
bedeckt
0 °C (Nacht)
2 °C (Tag)
Samstag, 16.12.2017
bedeckt
bedeckt
0 °C (Nacht)
2 °C (Tag)
Sonntag, 17.12.2017
wolkig
wolkig
0 °C (Nacht)
1 °C (Tag)

BARRIEREFREIHEIT

Barrierearme Seiten

W3C-Icom W3C-Icon